Nur noch Rückläufer aus Ticket-Reservierungen

Open Flair in Eschwege ist zum zehnten Mal in Folge ausverkauft

+
Rise Against beim Open Flair 2011

Eschwege. Das Open Flair in Eschwege ist zum zehnten Mal in Folge ausverkauft. Wer jetzt noch ein Ticket haben möchte, kann nur noch auf Rückläufer aus noch nicht bezahlten Reservierungen hoffen.

Die letzte Zahlungsfrist dafür läuft am Mittwoch aus. „Vermutlich werden wir dann maximal einige hundert Eintrittskarten erneut in den Verkauf geben können“, kündigt Geschäftsführer Alexander Feiertag an.

Das Festival findet vom 9. bis 13. August statt. Mit 150 Auftritten an verschiedenen Orten gastieren mehr Künstler als je zuvor in der Kreisstadt. Die Musikbands sind nahezu vollständig engagiert. „Für den Eröffnungskünstler sind wir noch in Verhandlungen“, sagt Feiertag. Wie im vergangenen Jahr erstmals angeboten, soll der Auftakt in das fünftägige Festivalprogramm am Mittwochnachmittag mit einer nicht ganz unbekannten Band bestritten werden. Die Band für die Eröffnung des Freitags wird gerade gesucht. Das Medienwerk hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben, an dem sich 50 Bands beteiligt hatten. Mit fünf Gruppen wurden Videos produziert, die jetzt zur Abstimmung stehen.

Weitere Neuerungen beim Festival in gut zwei Monaten sind eine Liedermacher-Bühne auf dem Hof des E-Werks und ein Elektro-Garten zwischen Campingplatz und Seebühne. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.