Sanierungsarbeiten beim Kreis: Kreisbauamt zieht nach Oberhone um

Eschwege. Bedingt durch die Sanierungsarbeiten im Verwaltungsgebäude II am Schlossplatz 9 in Eschwege zieht das Kreisbauamt der Kreisverwaltung am Montag in das Bürogebäude in Oberhone um.

Während des Umzugs vom 12. bis 16. Januar werde nur ein eingeschränkter Dienstbetrieb angeboten, teilt Kreissprecher Jörg Klinge mit. Eine Bearbeitung von Bauanträgen und anderen Vorgängen durch Bauaufsicht und Denkmalschutz sowie die Bauverwaltung seien in dieser Zeit nur bedingt möglich. „Selbstverständlich sind telefonische Anfragen aber jederzeit möglich“, sagt Klinge. Ab Montag, 19. Januar, sind Bauaufsicht, Denkmalschutz und Bauverwaltung in den Büroräumen in der Honer Straße 49 in Oberhone in gewohnter Weise wieder erreichbar. Auch die telefonischen Durchwahlnummern der einzelnen Mitarbeiter bleiben unverändert.

Vom 21. bis 23. Januar zieht dann noch die Untere Wasserbehörde von Eschwege in das Kreishaus Witzenhausen, Nordbahnhofsweg 1, um. Auch hier ist laut Klinge innerhalb dieses Zeitraumes nur ein eingeschränkter Dienstbetrieb möglich. Die neuen Telefonnummern der Unteren Wasserbehörde in Witzenhausen werden noch veröffentlicht und sind auch über das Internet abrufbar. (dir)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.