1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Eschwege

Schlossplatz Eschwege: Kreuzung ist nach Sturmschäden wieder frei und befahrbar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jessica Sippel

Kommentare

Sturm im Februar 2022 im Werra-Meißner-Kreis: Am
 Eschweger Landgrafenschloss fielen Ziegel zu Boden. Die Kreuzung war von Donnerstag bis Montag gesperrt.
Sturm im Februar 2022 im Werra-Meißner-Kreis: Am Eschweger Landgrafenschloss fielen Ziegel zu Boden. Die Kreuzung war von Donnerstag bis Montag gesperrt. © Stück, Tobias

Nach der Beseitigung von Sturmschäden am Eschweger Schlossplatz ist die Kreuzung nun wieder für den Verkehr freigegeben.

Eschwege: Windgeschwindigkeiten von 80 bis 100 Stundenkilometer und orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 113 km/h beim Sturm am Donnerstag sorgten für ein paar unruhige Tage im Werra-Meißner-Kreis. Insgesamt ist der Landkreis aber noch glimpflich davon gekommen.

Sturm im Februar 2022 im Werra-Meißner-Kreis: Am
 Eschweger Landgrafenschloss fielen Ziegel zu Boden. Die Kreuzung war von Donnerstag bis Montag gesperrt.
Gesperrt war der Schlossplatz in Eschwege über das Wochenende für den Verkehr. © Stück, Tobias

Am Eschweger Landgrafenschloss fielen Dachziegel zu Boden. Die Kreuzung war seit Donnerstag für den Verkehr gesperrt. Wie die Kreisverwaltung aber mitteilt, sind die Arbeiten nun abgeschlossen und die Kreuzung kann wieder sicher befahren werden. Für den Verkehr wurde sie am heutigen Montagvormittag wieder freigegeben.

Sturm im Februar 2022 im Werra-Meißner-Kreis: Am
 Eschweger Landgrafenschloss fielen Ziegel zu Boden. Die Kreuzung war von Donnerstag bis Montag gesperrt.
Die Feuerwehr war im Einsatz, um die Sturmschäden zu beseitigen und um für Sicherheit zu sorgen. © Stück, Tobias

Seit Donnerstag fegen Stürme über Deutschland und den Werra-Meißner-Kreis hinweg. Sturm Zeynep ebenso wie Ylenia sorgten zuletzt etwa für umgestürzte Bäume. Insgesamt hielten sich die Schäden im Landkreis in Grenzen.

Auch interessant

Kommentare