Schon über 5000 Flair-Tickets für 2017 verkauft

Die Sachen gepackt: Nach fünf Tagen Festivalspaß verließen Natalie (links) und Tina das Open Flair am Montagvormittag. Foto:  Faust

Eschwege. Die ersten 5000 Ticktes zu Frühbucher-Konditionen für das Open Flair 2017 sind bereits verkauft.

Das geht aus den Angaben des offiziellen Internetauftritts des Open Flairs hervor.

Die Tickets wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 0 Uhr angeboten. Die ersten 1000 Dauerkarten gab es zum Preis von 69 Euro, die nächsten 3000 für 79 Euro. Das Open Flair 2017 findet vom 9 bis 13. August statt.

Die Tickets konnte man im Internet und im E-Werk ordern. Die ersten 1000 Karten waren innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft. Bei der Buchung ist es bei manchen Käufen wegen technischen Schwierigkeiten zu Problemen gekommen. Teilweise wurde bereits vor Verkaufsstart angezeigt, dass das Kontingent ausverkauft sei. Aktuell werden 4000 Karten für 89 Euro angeboten. Von denen sind bereits 1200 Stück verkauft. „So schnell hatten wir noch nie so viele Tickets verkauft“, sagt Open-Flair-Geschäftsführer Alexander Feiertag.

Das Klinikum Werra-Meißner berichtet indes von mehreren hundert Patienten, die in den vergangenen Tagen im Eschweger Krankenhaus behandelt wurden. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) auf dem Festivalgelände hatte bis Samstagabend über 800 Einsätze. 78 Patienten wurden an das Krankenhaus übergeben. Wie Judith Strecker, Sprecherin des Klinikums, berichtet, seien mehrere Patienten von Eschwege auf die Intensivstation nach Witzenhausen verlegt worden. Die Polizei berichtet, dass die am Sonntag einsetzende Abreise problemlos verlief.

Hier geht es zum Ticket-Shop.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.