Stimmungsvoll trotz Pandemie

Eschweger Kindertagesstätte Mauerstraße verabschiedet Schulanfänger

Die Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte Mauerstraße in Eschwege werden zum Ende des Jahres in die Grundschule verabschiedet
+
Die Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte Mauerstraße in Eschwege.

Trotz Einschränkungen wollten die Erzieherinnen der evangelischen Kindertagesstätte Mauerstraße die Vorschüler nicht einfach ziehen lassen und veranstalteten ein kleines Abschiedsfest für die „Großen“.

Eschwege - Die vergangenen Monate vor dem Schuleintritt gestalteten sich für die Vorschulkinder der Eschweger Kindertagesstätte Mauerstraße anders als die Jahre zuvor: Die Corona-Pandemie machte unter anderem Vorschulprojekten wie dem Fußgängerführerschein, der Stadtführung, einer Kirchenerkundung, dem Besuch der Feuerwehr oder der Übernachtung im Kindergarten einen Strich durch die Rechnung.

Die Feier begann im bunt geschmückten Turnraum mit dem Vorlesen des Bilderbuches „Lukas und der Wunschkäfer“, einer warmherzigen Geschichte, die den Kindern Mut machen soll, auch neue und ungewohnte Situationen meistern zu können.

Nach der Erzählung bekamen alle Kinder einen liebevoll gestalteten Schutzengel in einer kleinen Box überreicht, in der sie ihren eigenen Wünsche für die Schule legen konnten. Sarah wünschte sich, dass sie sich nicht auf den Gängen der Schule verläuft, Lotta möchte gut lesen und schreiben lernen und Jonas’ Wunsch ist es, viel Sport in der Schule machen zu können. Danach wurde ein Gebet gesprochen und dem Lied „Und so geh’ nun deinen Weg“ zugehört, da auf das gemeinsame Singen verzichtet werden musste.

Im Garten warteten unter dem mit bunten Luftballons geschmückten großen Sonnenschirm weitere Überraschungen auf die Vorschulkinder. Bei Sonnenschein gab es zunächst für alle eine süße Erfrischung.

Unter dem Schirm hatten die Erzieherinnen die Vorschulbildungsmappen platziert. Darauf lagen gefüllte Schultüten sowie Schmetterlinge, in denen ein Buntstift steckte. Zum Abschluss der kleinen Feier bekamen alle noch eine Luftballonblume und ein gemeinsames Gruppenfoto wurde zum Abschied gemacht. Die Eltern der Vorschulkinder bedankten sich für die gemeinsamen Jahre mit selbst genähten Back-Schürzchen für die Kindergartenkinder.

Die Abgänger der Mauerstraße überreichten den Erzieherinnen eine Schale, in der echte, selbst gestaltete Papierblumen mit Fotos von den Kindern steckten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.