Auto kollidierte mit Lastwagen

Mann stirbt bei Unfall auf der B27 bei Eschwege

Eschwege. Auf der B27 hat sich am Dienstagmittag in Höhe des Weilers Strahlshausen zwischen den Eschweger Stadtteilen Niederhone und Albungen ein schwerer Unfall ereignet.

Dabei kam ein 42-jähriger Autofahrer aus einem Eschweger Ortsteil ums Leben.

Aktualisiert um 16 Uhr

Nach den neuen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Autofahrer gegen 11.40 Uhr auf der B27 von Bad Hersfeld kommend in Richtung Göttingen. In der Gemarkung von Strahlshausen geriet er aus nicht näher bekannten Gründen zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegenkommenden Lkw. Dadurch geriet der Wagen ins Schleudern und kollidierte mit einem zweiten entgegenkommenden Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Autofahrer tödlich verletzt.

Der Sattelzug kam von der Fahrbahn ab. Der 37-jährige Lastwagenfahrer wurde dabei leicht verletzt und ins Eschweger Krankenhaus gebracht.

Tödlicher Verkehrsunfall bei Eschwege

Die Bundesstraße war wegen des Unfalls bis etwa 15.30 Uhr voll gesperrt.

Mittlerweile wurde von der Straßenmeisterei eine Ampelanlage aufgestellt, so dass der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet wird. Für die Bergung des Sattelzuges wird die Straße dann gegen Abend noch einmal kurzzeitig voll gesperrt.

Den Schaden schätzen die Beamten auf etwa 100.000 Euro. (alh/sff/dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.