Starkregen

Umgestürzte Bäume: Nach dem Gewitter in der Nacht kam es zu Unwetterschäden

Gewitter
+
Nach dem Gewitter mit starkem Regen in der Nacht zum Sonntag kam es zu Unwetterschäden bei Eschwege.

Umgestürzte Bäume: Nach dem Gewitter mit starkem Regen in der Nacht zum Sonntag kam es zu Unwetterschäden bei Eschwege.

Eschwege/Oberdünzebach – Nach dem Gewitter mit starkem Regen in der Nacht zum Sonntag kam es zu Unwetterschäden bei Eschwege. Das teilte die Polizei am Sonntag mit.

Demnach stürzten um Bereich des „Roten Rain“ (Landstraße zwischen Eschwege und Oberdünzebach) nach einem Gewittersturm mehrere Bäume auf die Straße, so dass diese für mehrere Stunden für die nötigen Aufräumarbeiten voll gesperrt werden musste, schildert die Polizei.

Die Straßenmeisterei musste mit schwerem Gerät anrücken um die großen Bäume von der Straße zu heben.

Im Einsatz war neben der Straßenmeisterei Meißner noch die freiwillige Feuerwehr.

Zu weiteren umgestürzten Bäumen und größeren herabfallenden Ästen kam es im Bereich des Spielplatzes am Leuchtberg am Schwarzen Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.