Spieler und Verantwortliche sind fassungslos

Per Whatsapp abgemeldet: Hoffmann nicht mehr bei Eschwege 07

Hoffmann geht von Bord: Der Vize-Kapitän von Eschwege 07, Stephan Hoffmann (links) meldete sich beim Vorsitzenden Gerd Hoßbach (rechts unten) ab. Rechts oben Coach Rafal Klajnszmit. Archivfotos: nh

Eschwege. Fassungslosigkeit bei der SV 07 Eschwege: Stephan Hoffmann, Innenverteidiger und stellvertretender Kapitän des Fußball-Verbandsligisten, hat sich vor dem Spiel gegen den TSV Lehnerz II (0:1) vom Trainings- und Spielbetrieb seines Klubs abgemeldet. Und das per Handy-Nachricht.

Warum, das weiß scheinbar niemand. Bitter für 07: Wegen Verletzungen besteht der Kader nur noch aus 13 Spieler. Und jetzt geht auch noch Hoffmann.

Wie jetzt bekannt wurde, erhielt der 07-Vorsitzende Gerd Hoßbach vergangene Woche eine Whatsapp-Kurznachricht von Hoffmann auf sein Handy, in der dem Vernehmen nach ohne Begründung mitgeteilt wurde, dass der 28-Jährige ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehe.

Hoffmann ist eine wichtige Stütze des Teams und gesetzter Innenverteidiger, der seit zwei Jahren für Eschwege aufläuft. Zuletzt spielte er im ersten Spiel nach der Winterpause am 19. März.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.