Tätliche Angriffe

Zwei Einsätze wegen Körperverletzungen in Eschwege und Wanfried

Eschwege/Wanfried. Zweimal musste die Eschweger Polizei am Donnerstag wegen Körperverletzung eingreifen.

Im ersten Fall wurde um 19.40 Uhr in Eschwege eine Frau von ihrem 61-jährigen Mann, von dem sie getrennt lebt, die Kellertreppe hinaufgestoßen. Wie die Polizei mitteilt, wollte sie in Anwesenheit der Kinder persönliche Gegenstände aus dem Haus holen. Gegen den Mann wurde ein Kontaktverbot ausgesprochen und Anzeige erstattet.

Bereits eine Stunde vorher mussten die Beamten in Wanfried eingreifen. Wie die Polizei mitteilt, gab es in einem Mehrfamilienhaus an der Sperlingsgasse Streit zwischen zwei dort wohnenden Familie, bei dem es zu Beleidigungen und Körperverletzungen im Garten kam. 

Zwei der drei Beteiligten mussten aufgrund von Verletzungen durch Faustschläge, Fußtritte und einen Gitterstein ins Krankenhaus gebracht werden. Beteiligt waren ein 31-jähriger und ein 40-jähriger Mann sowie eine 25-jährige Frau. Warum es zu dem Streit kam, muss noch ermittelt werden. 

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.