1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Brutaler Überfall: Rollstuhlfahrer in Eschwege niedergeschlagen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Am frühen Samstagmorgen ist in Eschwege ein 39-jähriger Rollstuhlfahrer auf dem Weg zum Stadtbahnhof von einem Mann brutal überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Täter.

Eschwege – Ein 39-jähriger Rollstuhlfahrer aus Eschwege ist am frühen Samstagmorgen (30. April) an der Grünanlage vor der Auferstehungskirche brutal überfallen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei schildert, war der Mann gegen 5.40 Uhr mit seinem Rollstuhl auf dem Fußweg vor der Kirche in Eschwege unterwegs, weil er über den Westring zum Eschweger Bahnhof wollte, um dort einen Zug zu erreichen.

In der Grünanlage vor der Kirche in Eschwege sei ein bisher unbekannter männlicher Täter auf den Mann zugegangen und habe ihm mit den Worten „Money or die!“ (Geld oder stirb) bedroht. Dabei habe der Täter bereits eine Bierflasche drohend in der Hand gehalten.

Überfall auf Rollstuhlfahrer in Eschwege: Opfer kann sich erst vier Stunden später bei Polizei melden

Der Rollstuhlfahrer habe geantwortet, dass er kein Geld mit sich führen würde, woraufhin der Täter ihm die Bierflasche auf den Kopf geschlagen hat. Benommen und mit Kopfschmerzen ist der Rollstuhlfahrer über den Eichenweg und den Westring in Richtung Bahnhof geflüchtet. Der unbekannte Täter ist nach Meinung des Geschädigten in die Grünanlage, Richtung Südring, geflüchtet.

Erst vier Stunden nach der Tat ist das 39-jährige Opfer eigenen Angaben zufolge wieder richtig bei Sinnen gewesen und hatte sich dann bei der Polizei in Eschwege gemeldete. Er sagte, dass der Täter eine kleine Tasche mit Kleidung geraubt habe. Die Kopfverletzung des Geschädigten musste im Krankenhaus behandelt werden.

In Eschwege ist ein Rollstuhlfahrer brutal überfallen worden. (Symbolbild)
In Eschwege ist ein Rollstuhlfahrer brutal überfallen worden. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach brutalem Überfall auf Rollstuhlfahrer in Eschwege: Polizei sucht Täter

Beschreiben wird der Täter als einen 16 bis 17 Jahre alten Mann, zirka 1,70 Meter groß und sehr dünn und dunkelhäutig mit schwarzem krausen Haar. Bekleidet war er mit einem weißen Pullover mit hohem Kragen und einer dunklen Hose mit hellem Streifen. Hinweise nimmt die Polizei in Eschwege unter der Telefonnummer 0 56 51/ 9250 entgegen. (Stefanie Salzmann)

Erst kürzlich wurde versucht in der Eschweger Bäckerei einzubrechen: Die Täter sind unbekannt.

Auch interessant

Kommentare