Eschwege

Nach Unfall - Verletzten 16-Jährigen zurückgelassen 

+
Eschwege: Autofahrer lässt 16-jähriges Unfallopfer am Unfallort zurück (Symbolbild)

Bei Eschwege nimmt ein Mann einem 16-jährigen Mopedfahrer die Vorfahrt - der Jugendliche stürzt. Der Autofahrer lässt den Verletzten zurück.

  • Ein Autofahrer hat einem 16-jährigen bei Eschwege die Vorfahrt genommen
  • Er lässt den verletzten Jugendlichen zurück
  • Das Opfer des Unfalls musste in ein Krankenhaus gebracht werden

Eschwege - Weil er sich vom Unfallort entfernte, wird jetzt gegen einen Autofahrer ermittelt. Dieser blieb nämlich nicht bei dem verletzten Unfallopfer, sondern stieg wieder ins Auto und fuhr weg. Dafür muss er sich nun verantworten. 

Ereignet hat sich der Unfall am Dienstagmorgen (11.02.2020) zwischen Frankershausen und Albungen, einem Stadtteil von Eschwege. Beteiligt bei dem Unfall war ein Autofahrer und ein 16 Jahre alter Mopedfahrer.  

Bei Eschwege: Autofahrer verursacht Unfall und lässt Opfer zurück

Wie die Polizei in einem Bericht mitteilte, nahm der Autofahrer dem 16-jährigen, welcher in Richtung Albungen (Stadtteil von Eschwege) unterwegs war, die Vorfahrt. Als der Jugendliche anschließend versuchte durch eine Vollbremsung den Unfall zu verhindern, stürzte er und verletzte sich.

Er zog er sich Prellungen und Schürfwunden zu und musste später von einem Notarzt vor Ort versorgt werden. Anschließend wurde der Jugendliche noch in ein Krankenhaus in der Region gebracht.

Eschwege: Autofahrer begeht Unfallflucht - Polizei fasst ihn wenig später

Laut Polizei hatte der Autofahrer bei dem Unfall in Eschwege kurz Kontakt zu dem Jugendlichen aufgenommen. Dann setzte sich aber nach wenigen Worten wieder in sein Auto und verließ den Unfallort. Er kümmerte sich nicht um den Jugendlichen und ließ ihn verletzt zurück.

Lange musste die Polizei den Mann jedoch nicht suchen. Bereits im Laufe des Vormittags konnte er gefunden werden. Weil er sich vom Unfallort entfernt hat, wird nun gegen ihn wegen Unfallflucht ermittelt. 

Video: Wird Fahrerflucht zu einem bösen Trend? 

Von Stefanie Salzmann/red

Die Polizei in Eschwege ermittelt auch in diesem Unfall: Ein Autofahrer war nach eigenen Angaben auf der kurvenreichen Strecke einem anderen Fahrzeug ausgewichen und dadurch im Straßengraben gelandet. Anschließend verließ er den Unfallort zu Fuß. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.