Eschweger Einbruchserie: Polizei nimmt zweiten Tatverdächtigen fest

+
etm Blaulicht Festnahme Handschellen

Eschwege. Die Eschweger Polizei hat einen weiteren Tatverdächtigen festgenommen, der an der Einbruchserie Anfang März in Eschwege beteiligt sein soll.

Nachdem es der Polizeidirektion Werra-Meißner bereits am 16. März gelungen ist,einen 17-Jährigen aus Eschwege verhaften zu können, ist den Beamten jetzt ein zweiter Tatverdächtiger ins Netz gegangen. Dabei handelt es sich um einen 22-jährigen ohne festen Wohnsitz, der am Dienstagnachmittag in der Eschweger Innenstadt festgenommen werden konnte. "In seiner Vernehmung hat er einen Großteil der Einbrüche, unter anderem auch den Einbruch in ein Fitnesszentrum in der der Mangelgasse gestanden", berichtet Polizeisprecher Jörg Künstler.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Eschwege, wo der 22-jährige teilweise untergekommen war, stellten die Beamten Briefmarken, die aus einem Einbruch in ein Büro in der Reichensächser Straße stammen, sicher. Weiterhin wurden noch ein digitaler Bilderrahmen und ein Mountainbike der Marke "Bergamont" sichergestellt.  "Das Fahrrad Fahrrad noch keiner konkreten Straftat zugeordnet werden kann", sagt Künstler.

In seiner Vernehmung habe der 22-jährige außerdem angegeben, auch mehrere Einbrüche in die Kleingärten auf dem Werdchen in Eschwege begangen zu haben. Nach Ermittlungen der Polizei Eschwege kamen dort bislang fünf Einbrüche zur Anzeige. In keinem der Fälle wurde dabei der Diebstahl eines Motorrollers angezeigt. "Den will der 22-Jährige jedoch entwendet und anschließend verkauft haben", sagt Künstler. Möglicherweise seien noch nicht alle Gartenhauseinbrüche entdeckt und damit angezeigt worden. Die Eschweger Polizei bittet daher um Mitteilungen unter 05651/9250.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.