10.400 Euro - Rekord bei der Aktion Advent

Auszählung der Aktion Advent 2016 in der VR-Bank Werra-Meißner in Witzenhausen: Rabea Weiser (rechts), Teamleiterin Service, und Service-Mitarbeiterin Janin Giesecke freuen sich über das tolle Ergebnis. Foto: Bretzler

Werra-Meißner. Rekord bei der Aktion Advent: 66 Gastwirte, Vereine, Firmen und Geschäftsleute haben es gemeinsam mit vielen Spendern geschafft, das Vorjahresergebnis der gemeinsamen Spendenkampagne von HNA Witzenhausen und Werra-Rundschau um rund 1800 Euro zu überbieten.

Mit 10399,33 Euro landete erstmals ein fünfstelliger Betrag in den Spendendosen, die in Gaststätten und Läden im gesamten Werra-Meißner-Kreis aufgestellt waren.

Damit ist 2016 das bislang erfolgreichste Jahr seit Beginn der lokalen Spendenaktion vor 16 Jahren. Bereits zum vierten Mal sammelten die beiden Partnerzeitungen in der Vorweihnachtszeit gemeinsam für die gute Sache. Im Kreisteil Witzenhausen standen an 31 Orten Dosen. Die Summe der Spenden beläuft sich auf 6408,59 Euro, etwas mehr als im Vorjahr, als 6260 Euro zusammen kamen.

Im Kreisteil Eschwege beteiligten sich 35 Betriebe daran, hier kamen 3990,74 Euro zusammen, rund 1650 Euro mehr als im Vorjahr.

Für die Unterstützung bedanken wir uns bei allen Sammlern und Spendern. Mit dem Geld werden wie immer notleidende Menschen in der Region unterstützt. Viele Schicksale haben wir in den vergangenen Wochen in unserer Zeitung vorgestellt. Um zu helfen, zählt oft jeder Cent. Umso schöner ist es, dass die Summe von Jahr zu Jahr steigt. 2015 kamen im gesamten Kreis noch 8587,54 Euro zusammen, 2014 waren es 6999,73 Euro.

Allerhand Kuriositäten landeten auch diesmal in den Dosen. Unter anderem fanden wir große Euro-Stücke aus Schokolade, deutsche Pfennige, amerikanische Cents und polnische Zlotys. Außerdem haben es uns manche Gastwirte nicht leicht gemacht, die Dosen zu öffnen. Manche benutzten Isolierband und Tesa-Streifen als Diebstahlsicherung. Einer hat sie sogar mit Uhu zugeklebt. Da musste ein Schraubenzieher zum Aufhebeln her.

1750 Euro kamen allein von der Firma Koch Bauqualität. Zum dritten Mal verzichtete das Unternehmen mit Hauptsitz in Neu-Eichenberg auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden und spendete den dafür eingeplanten Betrag statt dessen für Bedürftige in der Region. Eine tolle Idee, die maßgeblich dazu beitrug, das Vorjahresergebnis zu überbieten.

Spitzenreiter unter den Gastwirten und Geschäften im Kreisteil Witzenhausen war in diesem Jahr mit 485,70 Euro Wirt Reiner Apel vom Landgasthaus Zur Krone in Wenderhausen.

Auf Platz zwei landete der Gasthof Zum Goldenen Löwen in Hundelshausen. Die neue Pächterin Gaby Dchicha sammelte 412,03 Euro ein und ist damit ebenso wie ihre Vorgänger, die Familie Gerlach, eine erfolgreiche Spendensammlerin.

Den dritten Platz belegte das Landkomforthotel Zum Goldenen Stern in Laudenbach. Bei Dieter Kochinke kamen tolle 348,45 Euro zusammen.

Weitere Spitzen-Ergebnisse:

• Gasthaus Waldmann in Hebenshausen: Im Restaurant kamen 255,30 Euro und auf der Kegelbahn nochmal 83,95 Euro zusammen, also 339,25 Euro und damit Platz vier.

• Die Kinder-Laienspielgruppe Hoaderlümpchen aus Laudenbach: Der Theater-Nachwuchs ersammelte diesmal stolze 338,41 Euro.

• Gasthaus Zur Krone in Witzenhausen: In zwei Dosen kamen am Ende stolze 319,31 Euro zusammen.

• Deutsches Haus in Bad Sooden-Allendorf: Proppenvoll mit Münzgeld und Fünf-Euro-Scheinen summierte sich das Geld auf 257,73 Euro.

• Hof Kindervatter in Witzenhausen: Mit 200,16 Euro ein toller Beitrag zur Aktion Advent.

(kbr/flk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.