Fachwerk in Flammen in Bad Sooden-Allendorf

Beeindruckte die Besucher mit Feuerkunst: Feuerkünstler Asgardi beeindruckte die Besucher mit seiner Feuershow wo er Feuer schluckte, Feuerbälle ausspuckte oder über ein feuriges Springseil hüpfte. Foto: Neugebauer

Bad Sooden-Allendorf. Stimmungsvoll ging es am Samstag in Bad Sooden-Allendorf zu, als es wieder "Fachwerk in Flammen" hieß.

Die Straßen mit unzähligen Kerzen gesäumt, die Fachwerkhäuser in rotem, grünem oder violettem Licht und mit leuchtenden Windfahnen geschmückt - diesen wunderschönen Anblick durften die zahlreichen Besucher der Allendorfer Innenstadt rund um den Marktplatz am Samstagabend genießen.

Beim „Fachwerk in Flammen“ der Allendorfer Gewerbetreibenden waren zudem die Ladentüren offen und einige Geschäfte warben mit Sonderaktionen und Rabatten.

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Sooden Allendorf mit Stabführer Martin Heldmann spielte dazu fetzige Musik, blieb an einigen Plätzen stehen, um dann wieder in Formation oder getrennten Reihen zum nächsten Platz weiter zuziehen.

Die Allendorfer Vereine betreuten jeweils Feuerkörbe, die entlang der Kirchstraße und am Marktplatz aufgestellt waren, wo sich die Menschen am lodernden Feuer aufwärmten. „Es ist einfach eine tolle Veranstaltung und sieht fantastisch aus“, sagte Sven Schmerfeld, der mit den Alten Herren des Sportvereins einen Feuerkorb in der Kirchstraße betreute. Beim Feuerkorb des Imkervereins konnten sich die Besucher Stockbrot backen. Eine Attraktion war dann die Feuershow des Feuerkünstlers Asgardi. Es war schon atemberaubend zu sehen, wie er seine Feuerbälle ausspuckt, das Feuer in seinem Mund verschluckt oder wie er über ein loderndes Springseil hüpft. Die Initiative HiB (Handeln in Bad Sooden Allendorf) hatte sich wieder einiges einfallen lassen, um die Stadt zu beleben und ein schönes Ambiente zu bieten. (znb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.