1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Falsche Polizisten auf B27 stoppen Eschweger

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Symbolbild mit Blaulicht der Polizei und einem Polizeibeamten.
Die Polizei sucht nach zwei Männern, die sich als Polizisten ausgeben und bei gefakten Verkehrskontrollen Bargeld fordern. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Offenbar falsche Polizisten in Zivil haben in der Nacht zum Mittwoch versucht, einen 33-jährigen Mann aus Eschwege, der auf der B 27 mit seinem Fahrzeug unterwegs war, um Bargeld zu erleichtern. Weil sie nach Alkohol rochen, wurde der Mann misstrauisch.

Berge - Wie die Polizei den Vorfall schildert, war der Mann gegen 2.45 Uhr auf der Bundesstraße auf Höhe der Ortschaft Berge durch zwei Männer, die sich als Polizeibeamte ausgaben, angehalten und in eine Parkbucht gewunken worden.

Nach Angaben des 33-Jährigen stand auf Höhe der Einmündung zur Ortschaft Berge ein Zivilfahrzeug mit Blaulicht. Nachdem er angehalten hatte wurde er von einem der Männer angesprochen, er sei zu schnell gefahren und solle daher 90 Euro Bußgeld zahlen. Da der eine der vermeinlichen Polizeibeamten jedoch stark nach Alkohol roch, sprach der 33-Jährige ihn darauf an, worauf die beiden Männer in ihr Fahrzeug sprangen und in Richtung Göttingen flüchteten.

Personenbeschreibung und das Fahrzeug

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen dunklen 5er BMW Kombi handeln. Der eine Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: Zirka 1,80 Meter groß, normale Figur. Er trug eine blaue Jeansjacke und ein T-Shirt mit der Aufschrift Polizei. Er sprach mit Berliner Dialekt. Von dem zweiten Tatverdächtigen ist nur bekannt, dass er dunkel gekleidet war und eine Kappe trug.  salz

Ermittlungen werden nun wegen Amtsanmaßung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet. (Stefanie Salzmann)

Hinweise bitte an die Polizei in Witzenhausen unter 0 55 42/ 930 40.

Auch interessant

Kommentare