Faszination Kino: So funktioniert eine digitale Filmvorführung

Witzenhausen, 1. Dezember 2014: Gemütliche Sessel, eine Tüte Popcorn und ein Getränk gehört für die meisten Kinoliebhaber zu einem entspannten Filmabend dazu. Was nicht mehr dazugehört: Ratternde Projektoren, gerissene Filme und Ton in Badezimmerqualität. Viele blinkende Lampen, kompakte Festplatten und ein Smartphone haben die analoge Technik verdrängt. Wie die funktioniert, hat Ralf Schuhmacher im Capitol Kino Witzenhausen erklärt.

Rubriklistenbild: © hna-de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.