Über 30 Kräfte im Einsatz - Schaden hält sich in Grenzen

Feuer greift nicht auf Scheune über

+
Feuerwehr im Einsatz: Im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hollstein musste am Donnerstagabend ein Komposthaufen gelöscht werden. 

Ein brennender Komposthaufen löste im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hollstein am Abend des Himmelfahrtstags einen Feuerwehreinsatz aus.

Die Flammen drohten auf eine angrenzende Fachwerkscheune überzugreifen. Das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte Schlimmeres.

Wie Stefan Schlegel, Pressesprecher der Lichtenauer Feuerwehr, berichtet, löschten die um 20.56 Uhr alarmierten Wehren aus Hollstein und dem Nachbarort Hopfelde mit einem Trupp unter Atemschutz den Brand sowohl im Außen- als auch im Innenangriff. Zu Hilfe kam auch die Feuerwehr aus der Kernstadt und kontrollierte die Brandstelle abschließend mit der Wärmebildkamera. Damit konnten Glutnester ausgeschlossen werden. Über 30 Einsatzkräfte und der Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes aus Hessisch Lichtenau waren angerückt. Verletzt wurde niemand, der Schaden hielt sich in Grenzen.

Von Lothar Röß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.