B 27 musste für 30 Minuten gesperrt werden

Feuerwehr Witzenhausen rettet 80-Jährige bei Burg Ludwigstein aus dem Hang

Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr Witzenhausen eine 80-jährige Wanderin unterhalb von Burg Ludwigstein aus dem Hang.
+
Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr Witzenhausen eine 80-jährige Wanderin unterhalb von Burg Ludwigstein aus dem Hang. Dazu musste die Bundesstraße 27 kurzzeitig gesperrt werden.

Eine 80-jährige Frau ist am Samstag von der Feuerwehr Witzenhausen unterhalb von Burg Ludwigstein aus dem Hang gerettet worden. Sie hatten beim Wandern die Kräfte verlassen.

Wie die Polizei berichtet, lebt die Seniorin aus Göttingen derzeit als Kurgast in Bad Sooden-Allendorf. Bei einer Wanderung rund um Burg Ludwigstein sei sie an einer steilen unwegsamen Stelle oberhalb der Ludwigsteinkurve an der Bundesstraße 27 vom Weg abgekommen, berichtet Feuerwehr-Einsatzleiter Claus Demandt. Weil sie die Kräfte verließen und sie weder vor noch zurück konnte, habe die Frau mit ihrem Handy Hilfe gerufen, wie die Polizei auf Anfrage bestätigt. Die Beamten alarmierten dann die Feuerwehr Witzenhausen.

Demandt war gegen 15.45 Uhr vor Ort und entschied sich, neben der Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Witzenhausen auch die Drehleiter zu holen. "Mit der Drehleiter kamen wir auf fünf bis acht Meter an die alte Dame heran", berichtet Demandt. Feuerwehrleute hätten die Frau dann gestützt und zum Korb der Drehleiter geführt, mit dem sei sie wohlbehalten aus dem Hang gerettet worden.

Die Seniorin habe auf einem Baumstamm sitzend ruhig auf die Einsatzkräfte gewartet, berichtet der Einsatzleiter. Sie sei unverletzt und in guter Verfassung gewesen, sicherheitshalber aber vor Ort vom Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes betreut worden, so Demandt.

Während der Rettungsaktion wurde die Bundesstraße 27 für etwa 30 Minuten von der Polizei für den Verkehr gesperrt. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.