Durchbruch in St.-Crucis-Kirche

1 von 12
2 von 12
3 von 12
4 von 12
5 von 12
6 von 12
7 von 12
8 von 12
9 von 12

In der Südwand der altehrwürdigen St.-Crucis-Kirche von Allendorf klafft seit heute ein großes Loch. Eine Arbeitsgruppe aus ehrenamtlich engagierten Rentnern hat es binnen zwei Tagen geschaffen. Es wurde nämlich ein vor rund 400 Jahren zugemauerter alter Zugang zu dem Gotteshaus wieder geöffnet. Damit wird ein barrierefreier Eingang zu der Winterkirche ermöglicht, die bis November im hinteren Teil des Kirchenschiffes eingerichtet wird. Die Idee zu dieser Winterkirche, die mehr als 40 Menschen Platz für Andachten, Treffen und Feiern bieten soll, ist schon vor zehn Jahren aufgekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Brand bei Kleinvach: Felder nahe Wohngebiet fingen Feuer
Bad Sooden-Allendorf. Bei einem Feuer nahe Kleinvach bei Bad Sooden-Allendorf hat am Mittwoch ein Getreidefeld …
Brand bei Kleinvach: Felder nahe Wohngebiet fingen Feuer
Wahl der Kirschenkönigin bei der Kesperkirmes in Witzenhausen
Wahl der Kirschenkönigin bei der Kesperkirmes in Witzenhausen

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.