1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Friedaer Kindergarten und Kirchspiel spenden 150 Kilogramm Lebensmittel

Erstellt:

Kommentare

Kindergarten Sonnenschein: Die Mitarbeiterinnen Natalie Haritaworn und Annika Hose, mit einigen Kindern.
Kindergarten Sonnenschein: Die Mitarbeiterinnen Natalie Haritaworn und Annika Hose, mit einigen Kindern. © Tafel

Schon seit einigen Jahren besteht zwischen dem Friedaer Kindergarten „Sonnenschein“ und der Eschweger Tafel ein guter Kontakt, den die langjährige Leiterin Andrea Bullmann knüpfte.

Eschwege – Immer in der Vorweihnachtszeit freut sich die Tafel über eine Lebensmittelspende aus Frieda. Nach der Coronapause auch in diesem Jahr, als die Tafel-Mitarbeiter sechs Kisten mit über 100 Kilogramm Lebensmitteln im Kindergarten abholten, die von den Eltern der Sonnenschein-Kinder zur Verfügung gestellt und im Kindergarten gesammelt wurden.

„Diese Lebensmittel sind ein Geschenk der Sonnenschein-Kinder für die Kinder, die die Eschweger betreut“, betonten die beiden Mitarbeiterinnen Natalie Haritaworn und Annika Hose, die mit einigen Kindern und den Waren zum Foto stellten.

Sie treffen sich regelmäßig zum Kaffeeklatsch, die 60 plus Frauen des Kirchspieles Alberode-Germerode. Die Idee, die Eschweger Tafel mit einer Lebensmittel-Spende zu unterstützen, war schnell in die Tatum gesetzt. Dieser Tage fuhren Anni Beck und Jutta Weißhaar auf den Hof der Tafel im Grünen Weg, brachten über 50 Kilogramm Lebensmittel mit, die sie den dankbaren Tafel-Mitarbeitern überreichten. Nicht nur Lebensmittel, ein Briefumschlag wechselte auch noch seinen Besitzer.

Die Eschweger Tafel gibt momentan an 480 Personen regelmäßig Lebensmittel aus. Das ist ein neuer Höchststand an Tafel-Kunden. „Wir haben unsere Kapazitätsgrenze erreicht“, sagt Vorsitzender Hans Liese. Eigentlich sei die Tafel ausgelegt auf die Versorgung von etwa 120 Menschen. Doch alleine diese Anzahl steht auf der Warteliste für die Tafel. Im Moment seien gerade Eier und Milchprodukte knapp, wie Liese mitteilt. Davon seien besonders Kinder betroffen. (Von Siegfried Furchert)

eschweger-tafel.de

Auch interessant

Kommentare