1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Fünf musikalische Gottesdienste zu Pfingsten im Werra-Meißner-Kreis

Erstellt:

Von: Kristin Weber

Kommentare

In der Neustädter Kirche in Eschwege gibt es vor dem Gottesdienst zum Mitsingen am Pfingstmontag für alle Interessierten eine Probe am morgigen Donnerstagabend. Archivfoto: Kristin Weber
In der Neustädter Kirche in Eschwege gibt es vor dem Gottesdienst zum Mitsingen am Pfingstmontag für alle Interessierten eine Probe am morgigen Donnerstagabend. Archivfoto: Kristin Weber © Kristin Weber

An fünf Orten klingt am Pfingstmontag der Werra-Meißner-Kreis. In Eschwege, Oberhone, Hessisch Lichtenau, Walburg und Witzenhausen werden von den Kirchengemeinden musikalische Gottesdienste gestaltet.

Werra-Meißner – Es ist das große Kirchen-Musikfest, mit dem nachträglich die Fusion der beiden Kirchenkreise gefeiert werden soll. Einen zentralen Festakt verhinderte die Pandemie. Zweimal musste das Fest verschoben werden. 2021 wurde auf dem Werdchen in Eschwege stattdessen ein Open-Air Gottesdienst mit Bischöfin Dr. Beate Hofmann gefeiert. „Mit dem Kirchenkreis-Musikfest sollte zusammen klingen, was zusammengehört“, sagt Dekanin Ulrike Laakmann.

„Doch auch in diesem Jahr ist die Situation immer noch nicht so sicher, dass wir viele Menschen zu einer Großveranstaltung einladen können.“ Auch die Chöre konnten in den vergangenen Monaten immer noch nicht ausreichend proben. „Deshalb feiern wir an Pfingsten dezentral mit fünf musikalischen Gottesdiensten und machen so mehrere Angebote“, sagt die Dekanin.

In Eschwege findet die Probe für den musikalischen Gottesdienst zum Mitsingen für alle bereits am Donnerstag, 2. Juni statt, und zwar um 19.30 Uhr in der Neustädter Kirche. Es wird gebeten, sich bei Kirchenmusikdirektorin Susanne Voss (0 56 55/ 9 23 73 97) anzumelden. Am Pfingstmontag beginnt der so vorbereitete ökumenische Gottesdienst dann um 10.30 Uhr.

In Witzenhausen findet das öffentliche Einsingen am Pfingstmontag um 9.30 Uhr in der Liebfrauenkirche statt, mit anschließender Kaffeepause vor der Kirche. Der Gottesdienst, in dem auch drei Konfirmandinnen getauft werden, beginnt um 11 Uhr. Infos gibt Pfarrer Christopher Weick (0 55 42/5 02 82 10).

Um 17 Uhr findet in der Stadtkirche Hessisch Lichtenau ein ökumenischer Gottesdienst statt, bei dem ebenfalls eifrig mitgesungen werden darf und soll. Die gemeinsame Probe dazu beginnt um 15.30 Uhr, anschließend gibt es vor dem Gottesdienst auch noch einen kleinen Imbiss. Infos hierzu gibt Kantorin Andrea Groß (0561/ 4 00 37 73).

Um 10.30 Uhr startet in Walburg der Open-Air-Gottesdienst auf dem „Klennrodt“ mit dem Bläserkreis Hessisch Lichtenau. Und um 14 Uhr gibt es an der Grillhütte in Oberhone einen Open-Air-Gottesdienst mit dem Kirchenprojektchor Reichensachsen.

Die musikalischen Gottesdienste werden von den Gemeinden individuell gestaltet, zwei Titel werden allerdings an allen fünf Orten gemeinsam gesungen. „So entsteht ein musikalisches Band, das sich durch den Kreis zieht“, sagt Ulrike Laakmann. Dies ist zum einen ein Lied aus dem EG-Plus, dem Beiheft zum Gesangbuch „Ich sage ja“, ein modernes, gesungenes Glaubensbekenntnis. Zum anderen wird das klassische „Kyrie Eleison“ gesungen, mit einer Melodie, die ursprünglich aus der Ukraine stammt.

Auch interessant

Kommentare