Kostenlos

Für die nächste Feier Geschirr bei der Familienbildungsstätte ausleihen

Geschirrverleih: Über das neue Angebot der evangelischen Familienbildungsstätte in Eschwege freuen sich (von links) Gabriele Maxisch, Gudrun Land, Birgit Elbracht und Dr. Rainer Wallmann. Das Motto der Aktion lautet „Bunt gedeckt“.
+
Geschirrverleih: Über das neue Angebot der evangelischen Familienbildungsstätte in Eschwege freuen sich (von links) Gabriele Maxisch, Gudrun Land, Birgit Elbracht und Dr. Rainer Wallmann. Das Motto der Aktion lautet „Bunt gedeckt“.

Ob für die nächste Gartenparty, das Vereinsfest oder eine andere kleinere Feier: Ab sofort gibt es eine kostengünstige und umweltfreundliche Lösung, wenn das eigene Geschirr nicht ausreicht.

Eschwege – Die evangelische Familienbildungsstätte in Eschwege bietet einen kostenlosen Geschirrverleih-Service. Unter dem Motto „Bunt gedeckt“ kann sich jeder Teller, Tassen, Gläser und Besteck ohne Gebühr ausleihen.

„Wir verleihen Geschirr, das sonst nicht mehr im Einsatz ist. Es ist meist schlicht und weiß, es kann aber auch mal ein Goldrand dabei sein, eben bunt gedeckt“, erklärt Gudrun Lang, Leiterin der FBS. „Das Geschirr ist in dekorativen Stoffbeuteln in Zehnerpacks zusammengestellt, es gibt auch Boxen und somit kann alles gut transportiert werden“, ergänzt Birgit Elbracht, die stellvertretende Leiterin. Je bis zu 100 Teile stehen von jeder Sorte zur Verfügung.

„Dies ist ein wunderbares Angebot, das gut in das Konzept zur Abfallvermeidung des Werra-Meißner-Kreises passt, da durch diese Initiative weniger Einweggeschirr eingesetzt wird“, findet Dr. Rainer Wallmann, Erster Kreisbeigeordnete.

Auch Gabriele Maxisch, Abfallberaterin des Werra-Meißner-Kreises, betont die Wichtigkeit von solchen Angeboten der Wiederverwendung.

Der Kreis hat das Vorhaben finanziell unterstützt. Die Idee dazu stammt aus dem Nachbarlandkreis. Die FBS hat sie aufgegriffen und umgesetzt.

Viele haben etwas dazu beigetragen, dass das Angebot unkompliziert realisiert werden konnte: Im FBS-Team wurden Geschirrspenden von Privatpersonen gesammelt. Ergänzt wurde aus Beständen des Hospiz-Flohmarktes und des Gebrauchtwarenzentrums. Ehrenamtliche Näherinnen haben sich um die hübsche Verpackung gekümmert. „Und der Werra-Meißner-Kreis hat die verbleibenden Sachkosten gefördert“, bedankt sich Gudrun Lang.

„Falls mal etwas kaputt geht, kann es problemlos ersetzt werden. Das ist der Vorteil, wenn es nicht ganz so schick zugeht“, meint Birgit Elbracht. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Angebot einen weiteren kleinen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten können. Und das Ausleihen geht wirklich unkompliziert und oft auch kurzfristig,“ so Elbracht.

Wer etwas ausleihen möchte, ruft zu den Öffnungszeiten der evangelischen Familienbildungsstätte in Eschwege an und vereinbart einen Abholtermin unter Tel.: 0 56 51/3 37 70 01.  

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.