1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Fragen und Antworten zur Eröffnung des Werra-Meißner-Labs

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Im Seminarraum des Werra-Meißner Labs können sich Vereine oder Firmen in Kleingruppen digital auf den neuesten Stand bringen lassen.
Im Seminarraum des Werra-Meißner Labs können sich Vereine oder Firmen in Kleingruppen digital auf den neuesten Stand bringen lassen. © Tobias Stück

Eschwege – Zur Eröffnung haben die Mitarbeiter des Werra-Meißner-Labs schon mal einen Teil der Klaviatur der Digitalisierung gespielt. Weil noch nicht alle Ausstattungsgegenstände eingetroffen sind, wurde die neue Zentrale der Digitalisierung des Landkreises online eröffnet.

Ein Livestream beim Videoportal Youtube, Videoschalten, Einspielfilme und ein virtueller Rundgang ersetzten die Eröffnung in den neuen Räumen an der Friedrich-Wilhelm-Straße vor Ort. Die soll im Herbst nachgeholt werden. Wir beantworten die drängendsten Fragen.

Wie war das Soft-Opening des Werra-Meißner-Labs?

In erster Linie digital. Die Gäste schalteten sich über einen Link auf einen Livestream bei Youtube zu. Rund 60 Teilnehmer waren dabei. Mitarbeiter Curtis Große führte durch die 45-minütige Eröffnung. Digitalisierungsministerin Kristina Sinemus, Landrätin Nicole Rathgeber und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Dr. Lars Kleeberg übermittelten per Videobotschaft, Telefon und Videoschalte ihre guten Wünsche. Es gab einen virtuellen Rundgang durch die neuen Räume auf einer Etage des neuen Sparkassengebäudes. Per Chat konnten die Teilnehmer Fragen stellen.

Was erwartet die Besucher in den neuen Räumen?

Der physische Standort des Labs befindet sich in der Friedrich-Wilhelm-Straße 40-42 in Eschwege. Die Räumlichkeiten sind Teil des Gebäudes der Sparkasse Werra-Meißner. Auf 300 Quadratmetern gibt es Empfang und Ausstellungsfläche, einen Eventbereich für bis zu 50 Gäste, einen Seminarbereich, eine XR-Abteilung (Augmented/Virtual Reality) und ein Medienstudio.

Was kann ich in diesem Lab eigentlich machen?

Wenn die Ausstattung komplett ist, kann ich hier Firmen- oder Vereinsveranstaltungen, Schulungen oder Kundeninformationen mit digitaler Unterstützung durch die Mitarbeiter des Werra-Meißner Labs anbieten. In einem Seminarraum kann ich an Laptop, Tablet oder anderen mobilen Endgeräten in Kleingruppen arbeiten und ausprobieren. Im Medienstudio werden Videoclips oder Einspieler aufgenommen, beispielsweise kann ich einen Podcast produzieren. In der sogenannten XR-Abteilung wird die Realität virtuell erweitert. Meist geschieht das über eine Brille. So kann beispielsweise dem Mechaniker nützliche Informationen über das technische Bauteil, das er reparieren soll, mitgegeben werden, obwohl man Tausende Kilometer entfernt sitzt. Im Lab werden Einsatzmöglichkeiten für den Werra-Meißner-Kreis erklärt. Außerdem bekommt man mit dem „Digi-Check“ eine Beratung, wie weit das Privat- und Berufsleben schon digitalisiert ist.

Wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe sind alle Menschen aus dem Landkreis, die sich für Digitalisierung interessieren – von Grundschulkindern bis zu Senioren im hohen Alter. Firmen aus Industrie und Dienstleistung, die digitale Beratung brauchen oder eine Veranstaltung digital organisieren möchten sind genauso angesprochen wie der Landfrauenverein, der Hilfestellung bei der Einrichtung von Mitgliederversammlungen per Videokonferenz braucht oder der Sportverein, der den Spielbetrieb über eine App organisieren möchte.

Wann kann ich das Werra-Meißner-Lab besuchen, um mir selbst einen Eindruck zu machen?

Ab dem heutigen 15. Juni wird es jeden Mittwoch von 12 bis 13 Uhr Rundgänge geben, die einen Einblick in das Lab ermöglichen.

Sind schon weitere Veranstaltungen geplant?

Ja, auch damit geht es heute los. „Industrie 4.0 – Auf dem Weg in die cyberphysische Gesellschaft“ oder die Kinderveranstaltung „Spielen und Lernen mit Augmented Reality“ sind die nächsten Veranstaltungen. Später gibt es Seminare zum 5G-Mobilfunk oder Künstliche Intelligenz (KI) als Teil der digitalen Gesellschaft. Mehr Infos unter werra-meissner.digital/veranstaltungen.

Ich habe noch weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

An Elena Garcia unter elena.garcia@werra-meissner.digital oder 0 56 51/7 40 87 71

Von Tobias Stück

Auch interessant

Kommentare