1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Gewinne aus Lions-Kalender übergeben

Erstellt:

Von: Eden Sophie Rimbach

Kommentare

Gewinne sind übergeben: (von links) Xandra Volkmar (VR-Bank) Tanja Siebert, Martina Hossbach(Lions-Club), Nicole Eichstädt-Hix und Ina Schuchardt (Gewinnerinnen) sowie Silke Völksch (Lions-Club).
Gewinne sind übergeben: (von links) Xandra Volkmar (VR-Bank) Tanja Siebert, Martina Hossbach(Lions-Club), Nicole Eichstädt-Hix und Ina Schuchardt (Gewinnerinnen) sowie Silke Völksch (Lions-Club). © Eden Sophie Rimbach

Der Lions-Club Eschwege hat jetzt die beiden Hauptgewinne aus dem Adventskalender an die beiden Gewinnerinnen übergeben.

Eschwege – Bereits am frühen Morgen gratuliert Ina Schuchardts Schwester ihr zum Gewinn, während es bei Nicole Eichstädt-Hix die Tochter ist, die die Nummer des Gewinnerkalenders am 24. Dezember sofort erkennt. Überrascht über den Gewinn sind beide Teilnehmerinnen und zeigen sich begeistert von Thermomix und Kaffeevollautomat.

Während einige Teilnehmer ihre mit dem Adventskalender des Lions-Clubs Eschwege-Werratal gewonnenen Preise noch nicht abgeholt haben und dies noch bis zum 31. Januar in der Löwen- Apotheke in Eschwege tun können, haben die beiden Gewinnerinnen des 24. Türchens jetzt ihre Preise erhalten.

Dass sie sich über das schön verpackte Geschenk mit persönlich verfasster Karte gefreut hat, sagt Nicole Eichstädt-Hix. Die Jestädterin konnte sich über einen Thermomix freuen, während der Kaffeevollautomat nach Oetmannshausen zu Ina Schuchardt ging, nachdem dieser Preis vom Gewinner der vergangenen Adventskalenderaktion nicht abgeholt worden war.

Der Dank der Gewinnerinnen und des Lions-Clubs Eschwege-Werratal galt dabei auch der VR-Bank Mitte , die beide Preise des 24. Türchens zur Verfügung gestellt hatte.

Dass die VR-Bank Mitte in jedem Jahr 1000 Euro für den Adventskalender spendet, weiß Martina Hossbach vom Lions-Club Eschwege-Werratal, die noch einmal allen Sponsoren dankte, die zum Adventskalender mit Gewinnen in einem Gesamtwert von über 20 000 Euro beigetragen hatten.

Über die Reaktionen der beiden Gewinnerinnen, die sie benachrichtigte, freute auch sie sich und sagt mit Blick auf die Preise: „Ich denke, es ist auch in die richtigen Hände gekommen.“

Doch positive Rückmeldungen habe es nicht nur für die Preise, sondern auch für das außergewöhnliche und von einem lokalen Künstler gestaltete Motiv gegeben, das den Adventskalender des Jahres 2021 zierte. Nachdem der eigentliche Plan, weiterhin junge Künstlerinnen und Künstler zu fördern und sich daher an die Schulen zu richten, aufgrund der Pandemie-situation im vergangenen Jahr nicht hatte umgesetzt werden können, hatte man umdisponiert. Gerhard Menthe aus Grebendorf hatte den Kontakt zum Lions-Club gesucht und sein mit Ölfarben gemaltes Bild für den Adventskalender angeboten. Gegen eine Spende würde er das Originalbild nun auch verkaufen, wobei 150 Euro als Mindestgebot angesetzt sind. (Eden Sophie Rimbach)

Auch interessant

Kommentare