Goldene Gans auf der Bühne in Fürstenhagen

Probe für Grimms Kindermärchen „Die goldene Gans“: die Theatergruppe HeLiLa (von links: Nathalie Welker, Lena Schminke, Sascha Brencher und Tobias Blumenstein. Foto: nh

Fürstenhagen. Das grimmsche Kindermärchen „Die goldene Gans" führt die Theatergruppe „HeLiLa - Die lustige Bühne e. V." aus Hessisch Lichtenau am Wochenende in Fürstenhagen auf.

Die Vorstellungen am Samstag und Sonntag, 22. und 23. November, beginnen jeweils um 16 Uhr.

Mit viel Liebe, Musik und Spaß wird die Geschichte von einem Außenseiter erzählt, der mit Mut und Verstand zum Helden heranwächst. Die goldene Gans ist ein wunderschönes und witziges Märchen, in dem Fantasie, Musik und Liebe nicht zu kurz kommen. Für die ganze Familie und bestens geeignet für einen schönen Winternachmittag in der Vorweihnachtszeit, im Original von den Gebrüdern Grimm, für die Bühne aufgearbeitet von Angelika und Ralph Langlotz (Kassel).

Info: Karten zu fünf Euro gibt’s im Vorverkauf in Hessisch Lichtenau im Bürgerbüro, bei Schreibwaren Glade, in der Buchhandlung Heller und bei Tabakwaren Sauer. An der Tageskasse kosten die Karten sechs Euro. Weitere Infos im Internet unter www.helila.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.