Polizei sucht Zeugen

Autoknacker schlugen in Großalmerode erneut zu: Laptop und Lederjacke weg

Großalmerode. Nachdem Autoknacker bereits in der Nacht zu Freitag fünf Wagen in Großalmerode aufgebrochen hatten, setzten sie ihre Einbruchsserie in der Nacht zu Sonntag fort.

Wie die Polizei berichtet, schlugen die Unbekannten bei drei an der Friedrich-Ebert-Straße abgestellten Wagen eine Scheibe ein, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen.

Bei einem schwarzen Golf und einem blauen Kia blieb es bei Sachschäden, da nichts gestohlen wurde. Anders bei einem blauen Seat Alhambra. Hier schlugen die Täter die linke Schiebetür ein und entwendeten eine schwarze Damen-Lederjacke und ein Laptop der Marke Toshiba. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 1300 Euro.

Bei den Auto-Aufbrüchen in der Nacht zu Freitag hatten es die Diebe vor allem auf Navigationssysteme abgesehen. Entwendet wurden aber auch eine Geldbörse, eine Brille, vier Navi-CDs sowie zwei Computerkabel. 

Hinweise: Polizei Hessisch Lichtenau, Tel. 0 56 02 / 9 39 30.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.