Feuerwehr muss anrücken 

Betonmischer kippt im Windpark Hausfirste um 

+
Umgekippt: Der Betonmischer im Windpark Hausfirste musste mit einem Kran geborgen werden. 

Großalmerode. Zu einem Einsatz auf der Baustelle des Windparks Hausfirste ist die Feuerwehr Großalmerode am Dienstag gegen 18 Uhr ausgerückt.

Auf der Zuwegung war ein Betonmischer umgekippt.

Die Wehr rückte mit zehn Einsatzkräften aus, um kleine Mengen an ausgelaufenen Betriebsstoffen mit Ölbindemittel aufzunehmen und zu entsorgen. Der Einsatz dauerte zwei Stunden. Vor Ort war laut Feuerwehr auch die Untere Wasserbehörde des Werra-Meißner-Kreises. Der Lkw wurde abschließend von anwesenden Baufirmen geborgen.

Ein bereits vor zwei Wochen zur Anzeige gebrachter Verdacht auf Verschmutzung einer Wasserstelle durch Öl hat sich unterdessen nicht erhärtet. Bei den entnommenen Proben konnte weder eine Verunreinigung durch Chemikalien noch durch Fäkalien festgestellt werden, heißt es in einem Bericht, der dem RP vorgelegt wurde. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.