Ehemann wird in Krankenhaus behandelt

Ehestreit in Großalmerode endet mit Polizeieinsatz

Ein Polizeifahrzeug auf Einsatzfahrt
+
Zum Einsatz der Polizei kam es bei einem Ehestreit am Donnerstagabend in Großalmerode

Mit dem Einsatz der Polizei und der Behandlung des Ehemannes im Krankenhaus endete am Donnerstagabend ein handfester Ehestreit in Großalmerode.

Laut Polizeibericht war es gegen 21.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus zunächst laut geworden zwischen einer 43 Jahre alten Frau und ihrem 56-jährigen Angetrauten. Dann kam es zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten, weshalb die Polizei nun gegen beide Ehepartner wegen Körperverletzung ermittelt.

Die Frau bezichtigte ihren Mann, er habe sie an den Haaren gezogen und ins Gesicht geschlagen. Der Mann wiederum will von ihr geschubst worden sein, sodass er stürzte und mit dem Kopf auf einem Kerzenständer aufschlug.

Wegen der dabei erlittenen Platzwunde wurden Rettungskräfte verständigt, die den 56-Jährigen in eine Klinik brachten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.