1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Großalmerode

Uengsterode feiert mit Musik und Kurzweil das 700-jährige Ortsjubiläum

Erstellt:

Von: Lothar Röß

Kommentare

Im Großalmeröder Ortsteil Uengsterode wurde am Samstag das 700-jährige Bestehen gefeiert.

Der MGV Uengsterode, einer der wenigen verbliebenen Männergesangvereine der Region, erntete für seine Liedbeiträge den verdienten Applaus der Festbesucher.
Der MGV Uengsterode, einer der wenigen verbliebenen Männergesangvereine der Region, erntete für seine Liedbeiträge den verdienten Applaus der Festbesucher. © Lothar Röß

Uengsterode – „Der liebe Gott schickt einen Gruß“, reagierte Kreisbeigeordneter Peter Schill (SPD) am Samstag beim Dorffest anlässlich der 700-Jahr-Feier von Uengsterode eher erleichtert, als der lang erwartete Regen beim Kommers unter freiem Himmel einsetzte. Als wäre der Dank oben beim Schöpfer angekommen, folgte ein minutenlanger Schauer, der so lautstark auf die Zeltdächer prasselte, dass die Gäste vom Grußwort nur wenig verstehen konnten.

Als Vertreter der erkrankten Landrätin Nicole Rathgeber hatte Schill die Urkunde des Kreises mit der üblichen Geldzuwendung – ein Euro pro Jahr – an Sven Ullmann, Ortsvorsteher des Großalmeröder Stadtteils, überreicht.

Neben Schill begrüßte Ullmann unter den Ehrengästen auch Bürgermeister Finn Thomsen und den Landtagsabgeordneten Knut John (SPD), und in ihren Grußworten waren sich alle einig: Uengsterode ist ein Ort mit einer intakten Dorfgemeinschaft, die Mitglieder in den Vereinen sind engagiert und vor allem junge Bürger bringen sich ehrenamtlich in das dörfliche Leben ein. Nicht umsonst war es dem ehemaligen Uengsteröder Ortsvorsteher Uwe Range als Abteilungsleiter der VR-Bank Mitte gelungen, dem Dorf zum Jubiläum eine der begehrten blauen Mitmachbänke des Geldinstituts aus der Stiftung „Herz für die Region“ zu organisieren.

Zum Auftakt des Dorffestes hielt Pfarrer Armin Scheerschmidt einen Gottesdienst. Der Männergesangverein Uengsterode wirkte unter der Leitung von Geburtstagskind Theo Brill mit mehreren Liedern sowohl bei der Andacht als auch beim anschließenden Kommers mit, bevor das gemütliche Beisammensein den weiteren Verlauf des Programms zum Ortsjubiläum bestimmte.

Dabei gab es nicht nur Essen und Trinken für jeden Geschmack, sondern auch viele Spielmöglichkeiten wie eine Hüpfburg, Spielgeräte und Kinderschminken für die jüngsten Besucher, die davon reichlich und mit sichtlicher Freude Gebrauch machten.

Die Spenden für Kaffee und Kuchen sollen dem sozialen Großalmeröder Projekt „Gemein-Statt“ zu Gute kommen. (zlr)

Urkundenübergabe: Kreisbeigeordneter Peter Schill (von links) mit Ortsvorsteher Sven Ullmann und Bürgermeister Finn Thomsen.
Urkundenübergabe: Kreisbeigeordneter Peter Schill (von links) mit Ortsvorsteher Sven Ullmann und Bürgermeister Finn Thomsen. © Röß, Lothar

Auch interessant

Kommentare