Eltern berichteten detailliert in sozialem Netzwerk

Kind berichtet von Entführungsversuch: Polizei warnt vor Facebook-Beiträgen

Großalmerode. Nachdem bei der Polizei in Hessisch Lichtenau eine versuchte Kindesentführung angezeigt worden ist, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Wie Polizeisprecher Reiner Lingner mitteilt, soll sich der Vorfall am Montag gegen 17 Uhr an der Kasseler Straße in Großalmerode ereignet haben. Laut dem zehnjährigen Jungen soll ein Mann versucht haben, ihn in ein Auto zu ziehen. „Aus ermittlungstaktischen Gründen machen wir keine weiteren Angaben“, so Lingner. Man werde die Öffentlichkeit auf dem Laufenden halten.

Die Mutter des Jungen hatte nicht nur die Polizei verständigt, sondern auch den Vorfall detailliert bei Facebook beschrieben, um andere Eltern zu warnen. Davon rät Lingner allerdings ausdrücklich ab, weil so auch ein möglicher Täter gewarnt werden könne und die Ermittlungen der Polizei erschwert werden. Die Polizei übernehme bei Bedarf eine Warnung der Öffentlichkeit, so der Polizeisprecher.

Unbeteiligte, die eine solche Warnung in den sozialen Netzwerken lesen, sollten sie nicht einfach teilen und so weiterverbreiten, bittet Lingner. Denn zumeist könne man nicht ohne Weiteres überprüfen, ob sich ein Vorfall wirklich so zugetragen hat wie beschrieben. Statt möglicherweise unbegründete Ängste und Misstrauen zu schüren, sollte man lieber die Polizei informieren, damit diese ermitteln kann.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.