Drohnen und Digitales im Blick

Lisa Anacker aus Großalmerode hat ihre Ausbildung als Landesbeste abgeschlossen

+
Überfliegerin: Lisa Anacker ist die beste Auszubildende Hessens unter den Kaufleuten für audiovisuelle Medien und die einzige in Nordhessen. Unser Foto zeigt sie mit Kameramann Sven Wöbbeking (links) an der Drohnensteuerung und Azubi Simon Reitze.

Kassel/Großalmerode. Wenn Kamera-Teams der Kasseler TV-, Werbe- und Marketing-Agentur B.L.&P. für ARD, ZDF, RTL und Sat.1 oder für Image-Film bei Unternehmen in der Region unterwegs sind, hat im Hintergrund ganz häufig Lisa Anacker ihre Hände im Spiel.

Denn die 25-Jährige aus Großalmerode (Werra-Meißner-Kreis) plant und organisiert die Drehs, steuert die Projekte, rechnet sie ab und spielt auch bei digitalen Themen eine wichtige Rolle. „Sie ist der Chef im Ring, das Bindeglied zwischen Kunden und Team“, erklärt B.L.&P.-Chef Michael W. Nicolai.

Landesbeste ihres Jahrgangs

Der 49-jährige Unternehmer ist mächtig stolz auf die junge Frau. Nicht nur, weil sie einen tollen Job macht, sondern weil sie zu den Besten ihres Fachs gehört. Denn Anacker ist nicht nur die einzige Kauffrau für audiovisuelle Medien in ganz Nord- und Osthessen und nicht nur eine von dreien, die vor einem Jahr in Hessen die Prüfung in diesem Beruf abgelegt haben, sondern mit der Traumnote eins auch noch die Landesbeste ihres Jahrgangs. Und der Job bei B.L.&P. macht ihr einen „Riesenspaß“. „Der Kontakt zu den Kunden ist das Schönste an meiner Arbeit“, sagt Anacker, die in ihrer Freizeit Saxophon im Musikzug ihrer Heimatstadt spielt. 

Bereits im Kindesalter habe sie für Film und Fernsehen geschwärmt, erklärt Anacker. Nach dem Abi in Hessisch-Lichtenau hat sie zunächst einige Praktika im Medienbereich absolviert, was sie in ihrer Absicht noch bestärkt hat. Nach einem einjährigen Praktikum bei ihrem Arbeitgeber begann sie die Ausbildung, die sie auf zweieinhalb Jahre verkürzen durfte. Nach der Prüfung kam die Festanstellung bei B.L.&P.

Nicolai hat sie stets unterstützt. Nicht ganz uneigennützig, wie er zugibt. „Wenn man gute Leute hat, muss man selbst nicht mehr so viel arbeiten“, sagt er mit einem Augenzwinkern. „Aber ernsthaft: Wenn wir die Leute nicht gut ausbilden, wer soll es dann tun?“, fragt der Geschäftsmann.

Der Betrieb laufe nur gut, wenn die Mitarbeiter qualifiziert, motiviert und mit Spaß bei der der Sache seien. Lisa Anacker habe großes Potenzial, und das werde er auch künftig fördern. Nicolai kann sich gut vorstellen, dass die junge Frau absehbar eine Führungsrolle in seinem 40-Mitarbeiter-Betrieb einnimmt.

B.L.&P. bildet bereits seit vielen Jahren aus in den Berufen Mediengestalter, Kauffrauen und -männer für Büromanagement, Redakteure und Kameraleute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.