Bürgermeister zieht Bilanz

Hundekot-Projekt sorgt für mehr Sauberkeit in Großalmerode

+
Stehen an vielen Stellen in der Stadt: Spender für Hundekotbeutel.

Das Belohnungsprojekt für Hundehalter in Großalmerode, die den Kot ihrer Vierbeiner ordnungsgemäß wegbringen, wurde gut angenommen.

Das berichtet Bürgermeister Finn Thomsen auf Nachfrage. Es wurde im Sommer 2017 von der Stadt ins Leben gerufen, um Halter für die Verschmutzung zu sensibilisieren.

„Die meisten angesprochenen Hundehalter hatten auch Tüten dabei, gehörten also zur Mehrzahl der vernünftigen Hundehalter“, berichtet Thomsen. Leider gebe es weiterhin Beschwerden über Hundekot im Stadtgebiet – vermutlich aufgrund weniger „schwarzer Schafe“. Laut Thomsen müsse man positiv hervorheben, dass auch andere Hundehalter fremden Hundekot entsorgen und somit zur Verbesserung des Stadtbildes beitrügen.

„Einige Hundehalter entnehmen aus den Tütenspender zahlreiche Tüten auf einmal, sodass die Rolle mitunter bereits nach einem Tag leer ist“, fügt Thomsen allerdings hinzu. Er weist deshalb darauf hin, dass Hundehalter, in der Stadtverwaltung – Zimmer 103 – kostenfrei Rollen holen könnten.

Lesen Sie auch: Kasseler Anwohner ärgert sich über Tierhalter, die Hundekot nicht entsorgen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.