Wie der Vater, so der Sohn

Dr. Pablo Munoz übernimmt Zahnarztpraxis in Großalmerode

Mit Freude bei der Arbeit: Dr. Manuel Munoz (von links), mit seinem Sohn Dr. Pablo Munoz, Dr. Miroslav Bobko und dem Praxisteam. Foto:  Shuhaiber

Großalmerode. Dr. Manuel Munoz ist Zahnarzt aus Leidenschaft. Seit 30 Jahren kümmert er sich in seiner Praxis in Großalmerode um die Belange seiner Patienten.

Der 61-Jährige kann als Pionier der Zahnmedizin im Werra-Meißner-Kreis bezeichnet werden - er war nach eigenen Angaben der erste in der Region, der Patienten unter Hypnose behandelt hat. Seit einem dreiviertel Jahr bietet der innovative Zahnmediziner auch Lachgas-Behandlungen für Angstpatienten an. Demnächst will der gebürtige Mallorquiner aber etwas kürzer treten - sein Sohn Pablo Munoz soll die Praxis in zwei Jahren übernehmen.

Der 27-Jährige hat Zahnmedizin in Würzburg studiert und absolviert seit Dezember seine zweijährige Ausbildungsassistenzzeit, um künftig als niedergelassener Zahnarzt praktizieren zu dürfen. Schon früh war für den Hobbyfußballer klar, dass er in Papas Fußstapfen treten wird: „Mir macht das handwerkliche und filigrane Spaß, ich habe schon als Kind gern gebastelt“, sagt er. Die Kombination Menschen zu helfen und gleichzeitig abwechslungsreich und handwerklich zu arbeiten, habe ihn gereizt. Er könne sich sogar vorstellen, das zahnmedizinische Angebot seines Vaters zu erweitern. Oralchirurgie sei ein Bereich, in dem er sich gerne fortbilden würde. In seiner Freizeit treibt er - wie sein Vater - regelmäßig Sport, fährt Motorrad und macht Musik in seinem kleinen Tonstudio. Erst kürzlich hat der technisch Interessierte den neuen Internetauftritt der Zahnarztpraxis programmiert.

Während Pablo Munoz jetzt beruflich durchstarten möchte, freut sein Vater sich auf mehr Freizeit. Der 61-Jährige geht gern Segeln und Wandern, spielt Klavier, Gitarre und Schlagzeug und singt für sein Leben gern - auch in der Musikschule. Dem Werra-Meißner-Kreis will er treu bleiben: „Mallorca ist meine Heimat, aber Großalmerode ist mein Zuhause.“ Die nordhessische Landschaft und die Menschen hätten bereits vor 30 Jahren sein Herz erobert. (alh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.