26-Jähriger zieht sich erhebliche Verletzungen im Gesicht zu

Radfahrer kracht in Rommerode in Heckscheibe von Auto

Symbolbild Blaulicht
+
Aus Unachtsamkeit ist ein 26-jähriger Fahrradfahrer in die Heckscheibe eines geparkten Autos gekracht.

Ein 26-jähriger Radfahrer aus Hamburg ist am Freitagabend in Rommerode mit hoher Geschwindigkeit auf ein geparktes Auto gefahren und in die Heckscheibe des Wagens gestürzt. Dabei zerbarst laut Polizeibericht die Scheibe.

Rommerode - Die Ursache für den Unfall auf der Friedrichsbrücker Straße in Richtung des Hessisch Lichtenauer Stadtteils geben die Beamten mit Unachtsamkeit an. Der Radfahrer erlitt erhebliche Verletzungen im Gesicht, konnte das Krankenhaus aber am nächsten Tag wieder verlassen. Am Auto entstand ein Schaden von 2000 Euro, der Schaden am Fahrrad wird von der Polizei als „gering“ angegeben. (salz/gsk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.