Motorradfahrer flüchtet von Unfallstelle

Radfahrer lässt sich in Rommerode von Motorrad ziehen und wird schwer verletzt

+
Das Blaulicht eines neuen Notarztwagens leuchtet am 04.04.2013 in Heide (Schleswig-Holstein). Schleswig-Holsteins modernster Notarztwagen wird in Rendsburg stationiert.

Schwer verletzt wurde ein 39-jähriger Radfahrer aus Großalmerode bei einer waghalsigen Aktion am Sonntag gegen 19.25 Uhr in Rommerode.

Am Ende einer Rechtskurve in Höhe von Haus Nummer 11 sei das Fahrrad jedoch geradeaus gefahren und gegen eine Warnbake am Fahrbahnrand geprallt. „Dadurch stürzte der Radfahrer und blieb verletzt auf dem Boden liegen“, berichtet Polizeisprecher Jörg Künstler. „Der Kradfahrer stieg ab, schnitt das Seil durch und flüchtete von der Unfallstelle.“

Der Radfahrer musste schwer verletzt ins Klinikum Kassel gebracht werden. Das Motorrad soll laut Zeugenaussagen ein Kasseler Kennzeichen (KS -) haben. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen.  

Hinweise: Polizei Hessisch Lichtenau, Tel. 05602/93930

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.