Erst Retter in der Not, dann Ehemann

Roswitha und Karl-Heinz Gundlach feiern heute Diamantene Hochzeit

+
Seit 60 Jahren verheiratet: Roswitha Gundlach, geborene Nicksteit, und ihr Ehemann Karl-Heinz Gundlach. Sie leben in Rommerode. 

Rommerode. Als Brautführer war Karl-Heinz Gundlach Mitte der 1950er Jahre in der Nachbarschaft in Großalmerode eingesprungen und lernte dabei Roswitha, die Liebe seines Lebens, kennen. Heute feiern die Beiden ihre Diamantene Hochzeit.

Karl-Heinz Gundlach war gerade 21, als die Hochzeit der Nachbarin zu platzen drohte, weil der Brautführer erkrankt war. Als Retter in der Not sagte der gelernte Bäcker zu. Auch die fünf Jahre jüngere Roswitha Nicksteit, Schwester der Braut, war zur Feier aus der ehemaligen DDR angereist, wo sie nach der Vertreibung aus Ostpreußen mit der Mutter lebte. Während der Feier fand Karl-Heinz Gefallen an der jungen Frau, beim Tanzen kamen sie sich näher. Als Roswitha nach dem Wochenende wieder abreisen musste, ging sie dem Großalmeröder nicht mehr aus dem Kopf.

Doch weil ihm der rege Briefverkehr auf Dauer nicht ausreichte, lud Karl-Heinz seine Roswitha auf einen Besuch ein, ohne ihr seine wahren Beweggründe zu verraten. Der verliebte Großalmeröder hatte seiner Freundin vorsorglich eine Wohnung besorgt, weil er hoffte, dass sie bleiben würde – und Roswitha blieb.

Erst Geburtstag, dann Heirat

Im Sommer 1957 verlobten sie sich. Am 8. März 1958, drei Tage nach ihrem 18. Geburtstag, ging das junge Paar zum Standesamt. Bis zur kirchlichen Trauung ließen sie sich neun Monate Zeit, bevor ihnen am 6. Dezember Pfarrer Siegfried Lundbeck in der Stadtkirche Gottes Segen erteilte.

Auf ihrer Verlobung im Sommer 1957: Die damals 17-jährige Roswitha und Karl-Heinz Gundlach.

In Großalmerode kamen auch die beiden Söhne Axel und Volker zur Welt, bevor Karl-Heinz Gundlach 1974 in Rommerode ein Haus kaufte. Nach zwei Jahren begann er mit dem Umbau. Währenddessen wohnte die Familie wieder in Großalmerode und kehrte erst 1988 in den Stadtteil zurück.

Viele Großalmeröder werden Roswitha Gundlach noch als Inhaberin des Schreibwarengeschäfts Wollenhaupt am Marktplatz in Erinnerung haben. Das gesellige Paar tanzte gern, gemeinsam sangen sie im Chor.

Zur Feier ihrer Diamantenen Hochzeit treffen sich die Jubilare am Samstag mit der Familie, mit dabei die vier Enkel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.