Wahlkampf ist Thema des Unterrichts

Schüler der Valentin-Traudt-Schule Großalmerode simulieren die Bundestagswahl

+
Vorbereitung für die Wahl: Vada-May Hesse tauscht ihre Wahlbenachrichtigung bei Silja Müller, Sebastian Lishek und Lea Brinckmann vom Wahlvorstand gegen ihr Kennwort . 

Großalmerode. Die Valentin-Traudt-Schule in Großalmerode ist die einzige Schule im Werra-Meißner-Kreis, die bei der Juniorwahl mitmacht und die Bundestagswahl simuliert. Wir waren dabei.

Dazu gehört auch, dass einige Schüler die Rolle des Wahlvorstands übernehmen. Sebastian Lishek ist einer von ihnen. „Ich finde es gut, dass wir uns so praktisch mit der Wahl beschäftigen“, sagt er. Damit hat Lehrerin Agnieszka Sommerfeld ihr Ziel erreicht: „Es gibt keine bessere Art und Weise, den Schülern beizubringen, wie gewählt wird.“

Im Unterricht war die Wahl vorher auch schon Thema. Die Schüler haben gelernt, wie das System mit der Erst- und Zweitstimme funktioniert, welche Parteien zur Wahl stehen und was diese erreichen möchten. „Als Hausaufgabe sollen wir eine Erörterung schreiben, wen wir wählen würden und warum“, erzählt Silja Müller. Sebastian Lishek sagt: „In der Vergangenheit habe ich mich nicht wirklich für Politik interessiert, aber den Unterricht fand ich sehr interessant.“ Die Juniorwahl ist aber auch Thema außerhalb des Klassenraums. Die Schüler erzählen, dass sie auch zuhause mit ihren Eltern oder untereinander auf dem Schulhof über ihre Meinungen diskutieren.

In der Schule wurde ein Raum zum Wahllokal umgebaut, dort stehen zwei Computer mit Sichtschutz. Sobald die Schüler ein Kennwort eingegeben haben, sehen sie den Wahlzettel mit den Kandidaten und Parteien aus dem Großalmeröder Wahlkreis und können digital ihr Kreuzchen machen. Vada-May Hesse fiel die Entscheidung nicht schwer – trotzdem ist sie froh, dass sie den Ablauf einmal üben konnte, bevor sie bei der nächsten Bundestagswahl richtig abstimmen darf. Darauf freut sich auch Sebastian Lishek schon: „Jetzt würde ich am liebsten mitwählen – also richtig, nicht nur bei der Juniorwahl.“ Wie die Schüler in ganz Deutschland und die in Großalmerode gewählt haben, wird erst bekannt gegeben, wenn das Ergebnis der Bundestagswahl feststeht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.