Projektwoche der Valentin-Traudt-Schule

Schüler verschönern die Schwarzenberghütte in Großalmerode

+
Mit Feuereifer dabwei: Leonie Ebel (vorne links) und Michelle Drabsch (vorne rechts) renovierenzusammenmit ihren Schulkameraden und dem Lehrbeauftragten Mirco Höhre (hinten links) die Schwarzenberghütte. 

Großalmerode. Hoch über Großalmerode wird gerade gesägt, geschliffen, gespachtelt und gestrichen. 18 Schülerinnen und Schüler der Valentin-Traudt-Schule haben es sich im Rahmen der Projektwoche zur Aufgabe gemacht, die Schwarzenberghütte in Schuss zu bringen.

„Ich habe vergangenes Jahr schon bei einem Projekt mitgemacht, bei dem es ums Renovieren ging. Das hat mir Spaß gemacht“, erklärt die Achtklässlerin Michelle Drabsch, warum sie sich auch dieses Jahr wieder für ein Handwerks-Projekt entschieden hat. Gemeinsam mit Leonie Ebel kümmert sie sich um die Bretter der Bänke in der Hütte.

„Die haben wir rausgeholt, schleifen sie ab und streichen sie neu“, berichtet sie. Und beide bestätigen: „Das macht Spaß, die Gruppe ist gut.“ Das findet auch Mirco Höhre, Lehrbeauftragter an der Valentin-Traudt-Schule, der das Projekt betreut. „Sie machen das super, eigentlich brauchen sie mich gar nicht dabei“, lobt er die Siebt- bis Neuntklässler, die allesamt engagiert bei der Arbeit sind.

Auf die Idee, die Renovierung als eines von knapp 30 Angeboten für die Projektwoche ins Leben zu rufen, kam Höhre. „Ich gehe jeden Tag mit meinem Hund an der Hütte vorbei und der Zustand war mir schon lange ein Dorn im Auge“, berichtet er. Das ändert sich jetzt und die Schüler haben gleichzeitig ein Naturerlebnis und machen handwerkliche Erfahrungen.

Andreas Nickel, bei der Vorstellung des Projektes noch Bürgermeister von Großalmerode, sei laut Höhre von der Idee gleich angetan gewesen und habe die Kostenübernahme durch die Stadt zugesagt.

Die Außenfassade der Hütte streichen, kaputte Bretter ersetzen und das Innere renovieren sind nur einige der Arbeiten, die die Jugendlichen sich vorgenommen haben. Dazu streichen sie auch noch die Sitzgarnituren an dem Waldweg, an dem die Hütte liegt. Ein straffes Programm für eine Woche.

Aber Leonie und Michelle sind sich sicher: „Wir schaffen das“. Das Schulfest am Freitag haben sich die fleißigen Schüler danach redlich verdient. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.