Country-Linedance-Party vom Tuspo am 27. Februar

Tanz mit Cowboy-Flair: Junge Linedancer proben in Laudenbach für ersten Auftritt

+
Formation in Reih’ und Glied: Die jungen Linedancer proben gemeinsam mit erfahrenen Tänzern für ihren großen Auftritt bei der ersten Country- und Linedance-Party des Tuspo Laudenbach.

Laudenbach. „Yeehaw"-Rufe klingen aus dem Bürgerhaus Laudenbach. Weiße Stetson-Hüte werden geschwungen, die Füße stampfen im Rhythmus zur Country-Musik aufs Parkett.

Eifrig proben Emily Schäfer, Sarah und Laura Meißer, Michelle Makarev sowie Moritz Engel jeden Mittwoch für ihren ersten großen Linedance-Auftritt. Unter der Leitung von Michaela Oetzel üben sie vier Choreografien ein, von denen sie eine am Samstag, 27. Februar, vor hoffentlich großem Publikum bei der ersten Country-Linedance-Party des Turn- und Sportvereins Laudenbach 1904 (Tuspo) aufführen werden.

Schon seit Frühjahr 2015 gibt es eine feste Gruppe Erwachsener, die sich regelmäßig trifft, um den amerikanischen Tanz einzuüben. Mit den vier Mädchen und dem Jungen hat sich nun Mitte Januar eine neue Gruppe gefunden, die Spaß daran hat, die verschiedenen Schrittkombinationen zu trainieren. Von der weiblichen Überzahl lässt sich der neunjährige Moritz dabei nicht abschrecken: „Mit den Mädchen zu tanzen ist gerade cool“, betont er.

Erstmal bis zum großen Fest üben die Nachwuchs-Tänzer alleine. „Wer danach Lust hat, weiterzumachen, darf gerne zu den Erwachsenen kommen“, sagt Michaela Oetzel. Ein Angebot, dass die Fünf gerne annehmen. „Es macht einfach Spaß“, betont Michelle. Besonders faszinierend am Linedance sei, dass man keinen Partner brauche, es mit der Zeit immer einfacher werde, die verschiedenen Schrittkombinationen zu lernen und der Tanz den Gleichgewichtssinn schule, erläutert Oetzel. Neue Tänzer sind mittwochs zum Training von 18.30 bis 20.30 Uhr willkommen.

Am 27. Februar erwarten die Party-Besucher zwei Workshops, in denen neue Tänze erlernt werden können, berichtet die Trainerin. Zudem wird Doc Snuggles aus Kassel, bei dem sie selbst tanzt, für die passende Country- und Pop-Musik sorgen. Rund 100 befreundete Linedancer haben sich angesagt, so dass die Besucher nicht nur mitmachen, sondern auch versierte Tänzer sehen können. Die Dekoration werde an eine Prärielandschaft erinnern, verspricht der Vereinsvorsitzende Gerhard Hilwig. Mit Hot-Dogs, Kaffee und Whiskey soll stilechtes Wild-West-Ambiente aufkommen. „Es wird ein bunter, geselliger Abend unter amerikanischer Flagge.“

Country-Linedance-Party am Samstag, 27. Februar

Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr, das Fest startet um 19 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Von Nicole Demmer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.