Vom Aufkleber bis zum Kaffeebecher

Werbeartikel für Heimatfest 2020 in Großalmerode sind in Bürgerinfo erhältlich

+
Aufgeweckt: Bürgermeister Finn Thomsen (links) und Frank Anacker vom Festausschuss präsentieren die Werbeprodukte für das Heimatfest 2020 in Großalmerode. 

Aufnahmefähig, aufgebrezelt, aufgeweckt und schnittig – diese Eigenschaften vereint die Stadt Großalmerode in sich.

Zumindest, wenn man dem Brotbeutel, dem Brettchen, dem Kaffeebecher und dem Brotmesser glauben schenken darf, welche die Stadt anlässlich des Heimatfestes 2020 aufgelegt hat.

Thematisch habe man sich die Brotzeit für unterwegs überlegt, für die sich heimatliebende Großalmeröder ab sofort bei der Bürgerinformation der Stadt Großalmerode ausstatten können, erklären Bürgermeister Finn Thomsen und Frank Anacker vom Festausschuss. Die Werbeartikel sind nicht nur aufeinander abgestimmt, sondern passen auch allesamt in den Beutel. 

Und auch der lokale Bezug darf dabei nicht fehlen: Als Tonstadt habe man sich bewusst für einen Kaffeebecher aus doppelwandiger Keramik entschieden. Beutel und Brett sind neben dem Aufdruck „Großalmerode aufnahmefähig“ beziehungsweise „Großalmerode aufgebrezelt“ zudem noch mit dem historischen Stadtpolizisten Kohlhase mit der Schelle in der Hand versehen.

Neben dem Brotbeutel für 3 Euro, dem Messer für 5 Euro, dem Brotzeitbrett für 7 Euro und dem Kaffeebecher für 15 Euro gibt es wieder die Heimatfest-Aufkleber in schwarz, weiß oder grau für je 3 Euro. Sie enthalten neben dem Stadtpolizisten Kohlhase auch das Datum des Heimatfestes: 18. bis 22. Juni 2020.

Information: Bürgerinformation gegenüber vom Rathaus, geöffnet montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 15.30 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.