1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Grube Gustav ist zufrieden mit der vergangenen Saison

Erstellt:

Von: Julia Stüber

Kommentare

Die Saison im Jahr 2022 lief für die Grube Gustav gut. Viele Gruppen besichtigten das Besucherbergwerk, insgesamt stiegt die Zahl der Gäste wieder an.
Die Saison im Jahr 2022 lief für die Grube Gustav gut. Viele Gruppen besichtigten das Besucherbergwerk, insgesamt stiegt die Zahl der Gäste wieder an. archiv © Hanna Maiterth

Die Mitarbeiter der Grube Gustav sind zufrieden mit der vergangenen Saison. „Es lief gut. Mehr als das Doppelte an Gruppen hat das Bergwerk besichtigt. Sie machen einen großen Teil unserer Besucher aus“, sagt Astrid Schill-Dunkel, organisatorische Leiterin.

Meißner – Insgesamt gab es im Jahr 2022 etwa 800 Gäste mehr als in 2021. Damals wurden 1900 Besucher gemeldet. Rückblick: Im Jahr 2020 sorgte die Coronapandemie dafür, dass der Betrieb nur unter eingeschränkten Bedingungen stattfinden konnte. 2021 herrschte Aufschwung: Immerhin konnte die Grube Gustav von Juni bis Oktober öffnen. Eigentlich beginnt die Saison bereits im März – in diesem weiteren Coronajahr war das nicht möglich.

Nun, in der vergangenen Saison 2022, schränkte die Pandemie die Besichtigungen nicht weiter ein. Die Saison begann wie üblich im März, die gängigen Abstands- und Hygieneregeln galten weiterhin.

Auch einige Projekte waren wieder Teil des vergangenen Jahres: Die Lok mit Mannschaftswagen, die am Parkplatz der Grube stand, wurde mit einem Schwerlasttransport abgeholt. „Sie wird auf Vordermann gebracht, aufbereitet und erhält einen neuen Anstrich“, sagt Schill-Dunkel. Die Lok war schon in ganz Deutschland im Einsatz. In diesem Jahr wird sie nach der Aufbereitung wieder zur Grube Gustav zurückkehren. In der aktuellen Winterpause werden im Besucherbergwerk Ausbesserungs-, Sicherungs- und Wartungsarbeiten durchgeführt. Dann können die Beteiligten im März wieder in die neue Saison starten.

Übrigens: Die Grube Gustav ist auf der Suche nach passenden Stücken, die ausgestellt werden können – etwa Werkzeug.

Wer solche Ausstellungsstücke besitzt, kann sich an Tel.: 0 56 57/75 00, E-Mail: grube-gustav@gemeinde-meissner.de, wenden.

Auch interessant

Kommentare