Ein Nachbar bemerkte das Feuer

Eine Verletzte und 165.000 Euro Schaden: Feuer in Wohnhaus in Oetmannshausen 

+
Großeinsatz der Feuerwehren: Ein Wohnhaus in Oetmannshausen stand in der Nacht auf Samstag in Vollbrand.

Ein Wohnhaus im Wehretaler Ortsteil Oetmannshausen hat in der Nacht zu Samstag in Vollbrand gestanden. Eine Bewohnerin des Hauses wurde dabei leicht verletzt. Das Haus ist einsturzgefährdet.

Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, bemerkte gegen 22:56 Uhr ein aufmerksamer Nachbar den Brand in dem Einfamilienhaus in der Straße "In der Grube". Dieser Nachbar verständigte die 78-jährige Bewohnerin, die sich zu dem Zeitpunkt noch im Haus befand. Sie konnte es selbstständig verlassen, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, da der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand. Der zweite Hausbewohner, der 61-jährige Sohn, befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Oetmannshausen, Hoheneiche, Reichensachsen, Atemschutzgeräteträger aus Langenhain sowie Rettungskräfte aus Eschwege und Sontra. Durch ihr schnelles Eingreifen wurden die umliegenden Gebäude an der Straße In der Grube gesichert. Der Löschangriff erfolgte von beiden Seiten; zusätzlich waren Drehleitern im Einsatz, um das Dach des Hauses zu sichern. 

Die Bewohnerin konnte das Haus rechtzeitig verlassen. 

Das Gebäude brannte dennoch vollständig aus und wird nach Angaben der Polizei von der Feuerwehr als einsturzgefährdet eingestuft. Der Schaden wird auf etwa 165.000 Euro geschätzt.

Erkenntnisse zur Brandursache liegen derzeit nicht vor. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Eschwege. Lobend erwähnt haben die Freiwilligen Feuerwehren die Anwohner Oetmannshausens, welche die Rettungskräfte in der Nacht mit heißen Getränken versorgten. 

Hier liegt Oetmannshausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.