B27 war zeitweise voll gesperrt

Eine Person bei Verkehrsunfall in Eltmannshausen schwer verletzt

Unfall in Eltmannshausen: Der Polo überschlug sich durch die Kollision und landete auf der Fahrerseite.
+
Unfall in Eltmannshausen: Der Polo überschlug sich durch die Kollision und landete auf der Fahrerseite.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 15.15 Uhr auf der B27 in der Ortsdurchfahrt von Eschwege-Eltmannshausen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

Eltmannshausen - Beim Verlassen der örtlichen Tankstelle übersah der Fahrer eines VW Golf den aus Richtung Bad Sooden-Allendorf herannahenden VW Polo. Es kam zu einer seitlichen Kollision der Fahrzeuge.

Der VW Polo überschlug sich durch die Wucht des Aufpralls, kollidierte mit einem BMW auf der Gegenfahrbahn und kam im Vorgarten eines Hauses auf der Fahrerseite zum liegen. Dabei wurde der Fahrer des Polos eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden.

Rettungshubschrauber musste angefordert werden

Aufgrund der schweren Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Die weiteren Unfallbeteiligten wurden von den Rettungskräften betreut und konnten die Rettungswagen nach ärztlicher Untersuchung wieder verlassen. Der Schaden wird von der Polizei mit rund 22 000 Euro angegeben. Während des Einsatzes musste die B 27 voll gesperrt werden.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Eschwege, Eltmannshausen und Niederhone sowie neben dem Rettungshubschrauber drei Rettungswagen und mehrere Beamte der Polizei.  fd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.