1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Herleshausen hat Bürger-Onlineservice eingerichtet

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Macbook Maus Hand gelbe Blumen
Per Mausklick ins Rathaus ist in Herleshausen nun möglich. Das Standesamt ist schon digital. © Cavan Images/imago-images

Per Mausklick ins Rathaus ist in Herleshausen nun möglich. Das Standesamt ist schon digital.

Herleshausen – Dokumente und Ausweise beantragen, Termine vereinbaren, den Hund anmelden – das alles soll nach und nach digital möglich werden. Ein Klick am Computer spart künftig den Gang aufs Amt beziehungsweise zur Gemeindeverwaltung. So sieht es das Onlinezugangsgesetz (OZG) vor, das 2017 vom Bundestag verabschiedet wurde. Es soll dafür sorgen, dass Bürger und Unternehmen ihre Anliegen bei der Verwaltung online erledigen können.

„Im Zuge des Onlinezugangsgesetzes und der damit einhergehenden Digitalisierung hat die Gemeinde Herleshausen einen Bürger-Onlineservice eingerichtet“, berichtet Herleshausens Bürgermeister Lars Böckmann. Im Bereich des Standesamts ist das OZG in Herleshausen mittlerweile komplett umgesetzt.

Herleshausen: Mit der Maus ins Rathaus

„Ab sofort können standesamtliche Urkundenanforderungen also bequem von Zuhause oder von unterwegs gestellt werden. Das System leitet die Bürger Schritt für Schritt durch die Beantragung“, erklärt der Bürgermeister. Genutzt werden kann der benutzerfreundliche Service über die Homepage der Gemeinde herleshausen.de, Rubrik: Politik & Verwaltung, Bürgerservice online.

Im Laufe des Jahres werden den Herleshäusern nach und nach weitere Serviceangebote zur Verfügung gestellt. Dann werden beispielsweise auch An- beziehungsweise Abmeldungen zur Hundesteuer online möglich sein. „Ein weiterer Schritt zur digitalen Verwaltung ist gemacht“, sagt Lars Böckmann freudig.

Per Mausklick zum Standesamt in Herleshausen

Für alle anderen Bereiche neben dem Standesamt ist aktuell das Herunterladen von Formularen möglich – ebenfalls über den Internetauftritt herleshausen.de (Rubrik: Politik & Verwaltung, Formulare). „Dieses Angebot wird von den Bürgern gern und rege genutzt“, hat der Bürgermeister beobachtet. Denn beispielsweise SEPA-Lastschriftmandate, Vollmachten, Gewerbean- oder -ummeldungen sowie Informationsblätter sind auf diese Weise für jedermann schnell und unkompliziert zugänglich.

Die Notwendigkeit einer zeitgemäßen digitalen Ausstattung der Verwaltung, der eingespielten digitalen Prozesse und einer Vernetzung der Infrastrukturen war im Zuge der Coronapandemie deutlich wie nie geworden. Umso wichtiger, dass sich Herleshausen digital fit mache – das Thema hatte sich Bürgermeister Lars Böckmann im Übrigen schon in seinem Wahlkampf als Schwerpunkt auf die Agenda geschrieben. Foto: Gemeinde Herleshausen

Von Emily Hartmann

Auch interessant

Kommentare