Hessisch Lichtenau

Polizeieinsatz: 25-Jähriger wollte mutmaßlich seine Lebensgefährtin ertränken

In Hessisch Lichtenau wurde ein 25-Jähriger festgenommen, weil er versucht haben soll, seine Lebensgefährtin zu ertränken.
+
In Hessisch Lichtenau wurde ein 25-Jähriger festgenommen, weil er versucht haben soll, seine Lebensgefährtin zu ertränken.

In Hessisch Lichtenau greift ein Mann seine 40 Jahre alten Lebensgefährtin an. Das gemeinsame Kind befindet sich zu diesem Zeitpunkt in der selben Wohnung.

Hessisch Lichtenau – Weil ein Mann versucht haben soll, seine Lebensgefährtin zu ertränken, kam es am Montag (04.04.2022) zu einem Polizeieinsatz in Hessisch Lichtenau. Dem 25-Jährigen aus dem Werra-Meißner-Kreis wird vorgeworfen, dass er am Montagvormittag gegenüber seiner 40-jährigen Lebensgefährtin in deren Wohnung gewalttätig geworden sei und versucht haben, sie zu töten. Das teilt die Polizei auch auf Nachfrage erst am Mittwoch mit. Die 40-Jährige konnte sich befreien, aus dem Haus flüchten und über Nachbarn die Polizei verständigen.

Die anderthalbjährige Tochter befand sich jedoch noch in der Wohnung mit dem 25-Jährigen. Mit mehreren Einsatzkräften sperrte die Polizei den Gefahrenbereich um die Wohnung herum ab. Bevor die Polizei weiter tätig werden konnte, verließ der Tatverdächtige aus freien Stücken mit dem Kind die Wohnung und ließ sich laut Polizei widerstandslos auf der Straße festnehmen.

Polizeieinsatz in Hessisch Lichtenau: Tatverdächtiger wieder freigelassen

Der Mann wurde einer Blutentnahme unterzogen. Nach einer Nacht im Gewahrsam und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 25-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei ermittelt werden versuchter Tötung. (Evelyn Ludolph)

Erst vor kurzem brachte es ein 39-Jähriger in Hessisch Lichtenau gleich zu einer ganzen Reihe von Straftaten innerhalb weniger Stunden.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.