Vorfall in Hessisch Lichtenau

60-Jähriger schlägt und beleidigt Polizisten

Blaulicht der Polizei
+
In Walburg widersetzte sich ein 60-Jähriger einem Polizeibeamten und beleidigte ihn auch noch.

Walburg – Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Beleidigung muss sich ein 60 Jahre alter Mann verantworten. Anlass ist ein Vorfall an der Leipziger Straße im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Walburg am Samstag gegen 11.35 Uhr.

Bei dem 60-Jährigen sollte, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Werra-Meißner mitteilte, der Schlüssel eines Fahrzeuges sichergestellt werden, um zu verhindern, dass er – da nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis – mit dem Auto wegfährt. Doch das gestaltete sich, so der Bericht der Polizei, „etwas schwierig“. Als der Polizeibeamte den Schlüssel vom Schlüsselbund des Mannes entfernen wollte, wurde er von dem Mann angegriffen. Er habe ihn mit der rechten Hand gegen den linken Unterarm geschlagen. Einem zweiten Schlag in Richtung der Arme des Polizisten konnte dieser ausweichen.

Und am Ende beschimpfte der Beschuldigte den Beamten dem Bericht zufolge als „Zwerg, Rumpelstilzchen und Ratte“.

Der angegriffene Beamte blieb unverletzt und setzte seinen Dienst fort – mit dem Verfassen der umfangreichen Anzeige.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.