Fündig geworden sind die Männer wohl nicht

99-Jähriger entgeht Trickdiebstahl

Ein versuchter Trickdiebstahl hat sich an der Retteröder Straße in Hessisch Lichtenau ereignet.

Laut dem Opfer klingelte ein Mann am Montag gegen 12.45 Uhr an seiner Tür, gab an, man würde sich kennen, und ging ins Wohnzimmer. Laut Polizei öffnete er ungefragt mehrere Schränke, worauf er des Hauses verwiesen wurde. Unbemerkt vom 99-jährigen Hausbesitzer hatte ein zweiter Mann die obere Etage durchsucht. Entwendet wurde wohl nichts.

Der erste Täter, der in einen dunkelblauen oder -grauen Mittelklassewagen stieg, welcher 100 Meter vom Haus geparkt war, wird wie folgt beschrieben: 40 bis 45 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, schmale Figur, kurze Haare. Er sprach Deutsch und trug Anzug und Krawatte.

Hinweise: Polizei Hessisch Lichtenau, Tel. 0 56 02/9 39 30 oder Kripo Eschwege, Tel. 0 56 51/92 50.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.