Müll-Problem

Am B-7-Parkplatz bei Küchen wird häufig unerlaubt Unrat entsorgt

+
Hier macht Rasten keinen Spaß: Am Parkplatz bei Küchen stapelt sich der Müll.

Küchen. Autoreifen, dutzende volle Mülltüten und Kanister. Auf dem Grünstreifen zwischen Bahnschienen und dem Parkplatz an der B7 beim Hessisch Lichtenauer Stadtteil Küchen stapelt sich der Müll.

Für Ortsvorsteher Andreas Rehbein ein Ärgernis, das er regelmäßig an die Stadtverwaltung meldet, damit diese die Beschwerde direkt an Hessen Mobil weitergibt, die für die Säuberung zuständig sind. So geschehen im Januar und erst wieder vor wenigen Tagen, berichtet Rehbein. Am Wochenende habe zwar eine Müll-Wegräum-Aktion im Dorf stattgefunden, „aber das kann man niemandem zumuten.“

Dass der Parkplatz ein Dauerproblem ist, sagt Hessisch Lichtenaus Bürgermeister Michael Heußner, da gerade dieser Parkplatz dazu einlade, unbeobachtet Müll abzuladen. Jedes Mal, wenn Rehbein melde, dass der Parkplatz wieder vermüllt ist, werde dies von der Stadtverwaltung an Hessen Mobil weiter gegeben, so Heußner. „Meine Wahrnehmung ist: Hessen Mobil verschlampt da nichts.“ Hessisch Lichtenaus Stadtchef vermutet, dass der Parkplatz kurz nach der Reinigung wieder vermüllt werde.

Die Abfallbehälter auf dem Parkplatz werden jeden Montag und Freitag von einer beauftragten Firma geleert, erklärt Joachim Schmidt von Hessen Mobil. Auch unmittelbar um die Abfallbehälter werde der Müll aufgelesen. „Im Restbereich der Anlage hat sich aber wilder Müll angesammelt, dem im Zuge der regelmäßigen Reinigung nicht mehr Herr zu werden ist“, führt Schmidt aus. Die Reinhaltung der Straßen, Randbereiche, Parkplätze und Rastanlagen „ist eine echte Daueraufgabe“.

„Neben der kostentreibenden Abfallsammlung ist der Zeitaufwand für die Beseitigung enorm und beläuft sich hessenweit insgesamt auf rund 30 000 Arbeitsstunden im Jahr“, dazu kämen Kosten für Fremdfirmen, die im Frühjahr und gegebenenfalls im Spätsommer zusätzlich säubern.

Dennoch, so Schmidt, bleiben die Straßenränder selten sauber. Rund 3000 Tonnen Müll werden in Hessen pro Jahr auf den Straßen entsorgt, dazu kommen laut der Homepage von Hessen Mobil 7000 Tonnen Müll, die wild auf den Rastplätzen entsorgt werden.

Auf dem Parkplatz an der B7 kommt nach Aussage von Schmidt hinzu, dass Waschbären den Inhalt der Mülltonnen über das Gelände verteilen. Dadurch würde der unsaubere Eindruck der Anlage verstärkt.

Zumindest für die Einweihung des neuen A-44-Teilstücks bei Küchen am Freitag dürfte ein besserer Eindruck vom Parkplatz entstehen. Laut Schmidt sollte dort am Mittwoch eine Sonderreinigung stattfinden. 

Info: zu.hna.de/mobilmuell

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.