Frau zeigt Spangenberger an

Autofahrer nötigt Reiterin und Pferd bei Retterode

+
Die Polizei ermittelt nun im Fall einer Nötigung  bei Retterode.

Er bedrängte eine Reiterin und ihr Pferd bei Retterode - jetzt muss sich ein Mann aus Spangenberg wegen Nötigung verantworten.

Weil er offenbar zügig mit seinem Auto vorbeifahren wollte, soll ein 57-jähriger Mann aus Spangenberg auf dem Feldweg „Himmelsbergstraße“ bei Retterode eine Reiterin genötigt haben. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall am Freitag gegen 12.30 Uhr, wurde aber erst am Montag von der Reiterin, einer 52-Jährigen aus Hessisch Lichtenau angezeigt. Demnach soll der Mann mit seinem schwarzen Kia sehr dicht auf Pferd und Reiterin aufgefahren sein, damit die Frau mit dem Tier zur Seite gehe. Zudem soll er „unflätige Bemerkungen“ gemacht haben. 

Die Frau merkte sich das Kennzeichen des Autos und führte die Polizei so auf die Spur des Spangenbergers, der sich nun wegen Nötigung verantworten muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.