Niemand wurde verletzt

Brand in Hessisch Lichtenau: Werkstatt einer Tankstelle betroffen

+
Feuer in einer Werkstatt: Neben einer Tankstelle im Satdtteil Walburg brach ein Feuer aus.

Hessisch Lichtenau / Walburg. Feuer ist am Dienstagmorgen, 8 Uhr, in der Halle einer Kfz-Werkstatt auf einem Tankstellengelände im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Walburg ausgebrochen.

Aktualisiert um 11.42 Uhr - Ursache war ein technischer Defekt, der offenbar dazu führte, dass ein Scheinwerfer-Einstellgerät Feuer fing und stark qualmte.

 Die Bundesstraße 7 war im Bereich der Ortsdurchfahrt Walburg für die Dauer des Einsatzes gesperrt, wurde aber mittlerweile wieder frei gegeben. Das teilte Stefan Schlegel, Sprecher der Hessisch Lichtenauer Feuerwehr mit. 

Der Eigentümer der Werkstatt, der Rauch aus seiner Halle aufsteigen sah, handelte richtig: Er hielt das Tor zur Halle geschlossen und alarmierte sofort die Feuerwehr. Ein Trupp unter Atemschutz öffnete die Tür, entdeckte den Brandherd unmittelbar dahinter und löschte. Danach entrauchten die Feuerwehrleute die Werkstatt und angrenzende Hallenteile mit einem Drückbelüfter. 

Menschen wurden nicht verletzt, über die Höhe des Schadens ist derzeit noch nichts bekannt. Nachdem der Einsatz beendet war, ging es für die Retter aber sofort wieder los: Sie rückten aus, um eine Notfalltür zu öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.